Schmitz, Johann Simon, Dattenfeld

Schmitz, Johann Simon, Dattenfeld

Beitragvon Schaefera » 19. Nov 2011, 08:30

(Nr.24) Den Johann Simon Schmitz aus Dattenfeld betr.

Johann Simon Schmitz, Fuhrknecht, dessen Personbeschreibung hierunten folgt, hat in der Mitte Dezember 1841, mit einem Pferde und einem mit Kohlen beladenen Karren seines Dienstherrn, Peter Volk von Hückeswagen, eine Reise nach Marienheide, Kreis Gummersbach angetreten, um dort die Kohlen zu verkaufen und Kartoffeln und Hafer einzukaufen. Von Nachroth aus hat er seinem Dienstherrn schriftliche Nachricht gegeben und die Absicht angedeutet, nach Cöln fahren zu wollen. Bis jetzt ist er von dieser Reise nicht zurückgekehrt.

Ich ersuche Jeden, der Umstände angeben kann, die auf dessen Verbleiben Bezug haben, oder zu seiner Auffindung führen können, sie mir oder der nächsten gerichtlichen Polizei-Behörde mitzutheilen.
Elberfeld, den 4. Januar 1842.
Der Ober-Prokurator: Wingender.

Personbeschreibung.

Name Johann Simon Schmitz;
Geburtsort Dattenfeld, Kreis Waldbröl, Regierungsbezirk Cöln; letzter Wohnort Hückeswagen;
Alter 30 Jahre;
Religion katholisch;
Statur schlank;
Haare blond;
Backenbart roth.
Bekleidet war er mit einem Kittel und ledernen Ueberhose.

Das Pferd ist 16 Hand hoch, schwarz von Farbe, 10—12 Jahre alt; die beiden Vorderfüße und ein Hinterfuß sind weiß, vor dem Kopfe hat es einen weißen Stern.

Amtsblatt für den Regierungsbezirk Düsseldorf 1842
Schaefera
 

Zurück zu Mitteilungen aus Amtsblättern u.ä.





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast