Friedrich Wilhelm Lehde, genannt Dannemeyer

Friedrich Wilhelm Lehde, genannt Dannemeyer

Beitragvon anika tm » 16. Apr 2012, 11:51

Amtsblatt Minden 1839

Der nachstehend signalisirte Arbeits-Soldat Friedrich Wilhelm Lehde, genannt Dannemeyer, hat sich seit dem 12. diesen Monats heimlich von hier entfernt und ist deshalb als Deserteur zu betrachten.
Sämmtliche Militair- und Civilbehörden werden hierdurch resp. ersucht und angewiesen, auf denselben Acht zu haben, ihn im Betretungsfalle zu verhaften und an die Königliche Festungs - Kommandantur hierselbst abzuliefern.
Signalement.
Vor- und Zuname: Friedrich Wilhelm Lehde, genannt Dannemeyer. Geburtsort: Dielingen, Kreises Lübbecke. Religion: evangelisch. Alter: 25 Jahr 6 Monat. Größe: 5 Fuß 5 Zoll. Haare: braun. Stirn: niedrig und bedeckt. Augenbrauen: braun. Augen: grau. Nase: etwas dick. Mund: klein. Zähne: vollzählig, aber gelb. Bart: braun. Kinn und Gesichtsbildung: breit. Gesichtsfarbe: gesund. Statur: untersetzt.
Besondere Kennzeichen: keine.
Bekleidung: eine Dienstmütze, eine graue Dienstjacke, ein Paar Diensttuchhosen, eine Diensthalsbinde, ein Paar Dienstschuhe, ein Diensthemd, sämmtlich neu.
Minden, den 19. Mai 1839.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Zurück zu Militärisches





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast