Flugzeug der "Panair do Brasil" - Absturz 1942

Familien- und Heimatforschung in Amerika

Flugzeug der "Panair do Brasil" - Absturz 1942

Beitragvon niederrheinbach1 » 10. Mai 2013, 18:47

Hallo!

Argentinisches Wochenblatt
Sonnabend, 3. Oktober 1942


Flugzeug der "Panair do Brasil" zerschellt

15 Personen verloren das Leben

Sao Paulo 28. September (AP) - 15 Personen verloren ihr Leben, als ein
Flugzeug der "Panair do Brasil" in der Nähe von Sao Paulo am Erdboden
zerschellte.
Wenn man auch noch nicht genau die Ursachen des Unglücks festgestellt
hat, schreibt man diese doch den schlechten Wetterbedingungen in der
gebirgigen Gegend um Sao Paulo zu.
Das Flugzeug, ein "Lockheed-Lodestar" mit zwei Motoren, hatte elf Passa-
giere und vier Mann Besatzung an Bord und flog um 5.45 Uhr von Rio de
Janeiro nach Sao Paulo ab, landete aber anscheinend wegen des schlechten
Wetters an der Küste von Santos.
Viele Grüße, Niederrheinbach1
niederrheinbach1
Administrator
 
Beiträge: 9983
Registriert: 12. Jan 2013, 14:15

Re: Flugzeug der "Panair do Brasil" - Absturz 1942

Beitragvon niederrheinbach1 » 10. Mai 2013, 18:50

Hallo!

Um 8.30 Uhr stieg es wieder auf, um bis nach Sao Paulo zu fliegen, was
normalerweise 15 Minuten dauern soll.
Er zerschellte aber bei der Ortschaft Pedra Blanca, in den Bergen, 16 Ki-
lometer von Sao Paulo entfernt.
Unter den Passagieren befanden sich zwei nordamerikanische Bürger:
Edward Adler, ein Handelsagent in Brasilien, und Carl Fred Wilkins, ein
Konsulatsbeamter, der von Puerto Rico kam, um ein Amt im nordameri-
kanischen Konsulat von Sao Paulo zu übernehmen.
Die übrigen Passagiere waren alle Brasilianer oder Portugiesen.
Viele Grüße, Niederrheinbach1
niederrheinbach1
Administrator
 
Beiträge: 9983
Registriert: 12. Jan 2013, 14:15

Re: Flugzeug der "Panair do Brasil" - Absturz 1942

Beitragvon niederrheinbach1 » 10. Mai 2013, 18:54

Hallo!

Unter ihnen befand sich Lineu de Paula Machado, ein reicher Industrieller,
Konzessionär des Hafens von Santos und international als Züchter von
Rennpferden bekannt.
Ein anderes Opfer ist Fernando N. P. Cavalcanti, Geschäftsführer des
"Expreso Federal" in Sao Paulo, einer grossen nordamerikanischen Import-
und Exportfirma mit Sitz in Rio.
Der Pilot des Flugzeuges war Ismael Guilherme, ein erfahrener Flieger, der
lange Jahre bei verschiedenen brasilianischen Gesellschaften Dienst getan
hatte.
Auch Eduardo Lopez, Mitglied des Rechnungsgerichtshofs, der die Buch-
führung der Bundesregierung prüfen und billigen muss, befindet sich unter
den Toten.
Die Behörden von Sao Paulo hatten Schwierigkeiten, bis an die Unfallstelle
zu kommen, weil diese sich an einem wenig zugänglichen Punkt befand.
Dieser Ort wurde von einem anderen "Panair"-Flugzeug gefunden.
Viele Grüße, Niederrheinbach1
niederrheinbach1
Administrator
 
Beiträge: 9983
Registriert: 12. Jan 2013, 14:15


Zurück zu Amerika





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast