Familie von der Leyen am Niederrhein

Moderator: anika tm

Familie von der Leyen am Niederrhein

Beitragvon niederrheinbach » 31. Okt 2010, 20:20

Hallo!

Heimat Nr. 9, Jahrgang 1930:

1778

Trauergedicht zu Ehren des Herrn Friedrich von der Leyen.
niederrheinbach
 

Re: Familie von der Leyen am Niederrhein

Beitragvon niederrheinbach » 6. Nov 2010, 08:39

Hallo!

Im Jahre 1656 flüchtete Adolf von der Leyen aus Radevormwald nach Krefeld.

Er war Mennonit und litt unter der damals vielerorts vorhandenen Verfolgung dieser Glaubensgemeinschaft.

Adolf von der Leyen war in der Seidenweberei tätig.

Adolf von der Leyen, Wikipedia
niederrheinbach
 

Re: Familie von der Leyen am Niederrhein

Beitragvon niederrheinbach » 7. Nov 2010, 13:19

Hallo!

Im Jahre 1724 gründete die Familie von der Leyen die erste Seidenfärberei in Krefeld.

Bis zu diesem Zeitpunkt liessen die Krefelder Seidenhersteller ihre Rohseide außerhalb färben.

An der neuen Färberei waren die Brüder Friedrich, Peter und Johann von der Leyen sowie die Witwe Wilhelms von der Leyen, in ihrer Funktion als Vormund des Sohnes Heinrich von der Leyen, zu je einem Viertel beteiligt.

Eine Färberei lag in der Mühlenstraße, eine weitere in Leyenthal, außerhalb der eigentlichen Stadt nahe des späteren Stadtteils Krakau.

Johann Heinrich Gerpott war dabei ein wichtiger Mitarbeiter.

Bereits sein Großvater Abraham Gerpott, der Ältere, und sein Vater, Abraham Gerpott, der Jüngere, wie auch weitere Familienmitglieder hatten bereits für die Familie von der Leyen als Webermeister in einer ihrer Firmen in Xanten gearbeitet.

Die Familie Gerpott soll ursprünglich aus den Niederlanden stammen.

Johann soll auf Wunsch der Familie von der Leyen das Handwerk der Seidenfärberei in Rotterdam erlernt haben und leitete als Färbermeister mit die neugegründete Färberei in Krefeld.

Einer seiner Söhne, Isaac, wurde ebenfalls dort Färbermeister.
niederrheinbach
 

Re: Familie von der Leyen am Niederrhein

Beitragvon niederrheinbach » 24. Jul 2012, 16:50

niederrheinbach
 

Re: Familie von der Leyen am Niederrhein

Beitragvon niederrheinbach » 26. Jul 2012, 21:00

Hallo!

Zunächst heirateten Mitglieder der Familie von der Leyen fast ausschließlich Personen aus der mennonitischen Glaubensgemeinschaft, was sich im Laufe der Zeit änderte.

Bestehende oder gewünschte Handelsbeziehungen wurden teilweise durch Heiraten geschlossen bzw. gefestigt.

Es entstanden Verbindungen zu den Familien von Loevenich und Schorn, die in der Produktion von Feintuchen u.ä. in der Region Aachen bzw. Burtscheid erfolgreich waren, sowie zur Familie Herstatt.

Letztere gehörte dem reformierten Glauben an und stammte ursprünglich aus dem Norden Frankreichs. Später waren Zweige der Familie u.a. in Köln ansässig.
niederrheinbach
 

Re: Familie von der Leyen am Niederrhein

Beitragvon niederrheinbach1 » 14. Jan 2013, 18:19

Hallo!

niederrheinbach hat geschrieben:sowie zur Familie Herstatt.

Letztere gehörte dem reformierten Glauben an und stammte ursprünglich aus dem Norden Frankreichs. Später waren Zweige der Familie u.a. in Köln ansässig.


PSA Brühl:

Zivilstandsregister Köln:

Sterbeeintrag Friedrich Peter Herstatt von der Leyen*

Es erschienen:
David Herstatt,
45 Jahre alt, Banquier, wohnhaft in Köln, Sohn des Verstorbenen
und
Commerzienrath Eduard Schnitzler,
58 Jahre alt, Banquier, wohnhaft in Köln, Freund des Verstorbenen
verstorben am 7.5.1851 in Köln
Friedrich Peter Herstatt von der Leyen,
Wittwer von Friderica von der Leyen,
Königlicher Kommerzienrath,
geboren in Köln, 76 Jahre alt, Banquier, wohnhaft in Köln, Hochstraße Nr. 25
Eltern: Johann David Herstatt, Banquier, und Adelheid von der Leyen, Eheleute, beide verstorben in Köln

* Anmerkung:
Ich schreibe hier nur die wichtigsten Informationen des ausführlichen Sterbeeintrags.
Viele Grüße, Niederrheinbach1
niederrheinbach1
Administrator
 
Beiträge: 9983
Registriert: 12. Jan 2013, 14:15

Re: Familie von der Leyen am Niederrhein

Beitragvon niederrheinbach1 » 22. Mär 2014, 13:41

Hallo!

Freiburger Zeitung - Unabhängige Tageszeitung
Donnerstag, 8.1.1914


Todes-Anzeige
Am 5. Januar, abends 8 Uhr, verschied nach kurzer Krankheit
zu Meina (Lago Maggiore) unser lieber Vater, Bruder, Schwie-
gervater, Grossvater und Urgrossvater
Herr Franz Heinrich von der Leyen
im Alter von 88 Jahren.
Freiburg i. Br., den 7. Januar 1914
Im Namen der trauernden Hinterbliebenen:
Emmi Weyermann geb. von der Leyen
Walter Weyermann


Anmerkung: Franz Heinrich von der Leyen war in erster Ehe mit Klara von Beckerath, in zweiter Ehe mit Anna Auguste Friederike Bandelow verheiratet.
Viele Grüße, Niederrheinbach1
niederrheinbach1
Administrator
 
Beiträge: 9983
Registriert: 12. Jan 2013, 14:15


Re: Familie von der Leyen am Niederrhein

Beitragvon niederrheinbach1 » 30. Dez 2014, 23:19

Hallo!

LA NRW, Personenstandsarchiv Rheinland:

Zivilstandsregister Krefeld:


Nr. 449*, Mairie Creveld, 20.9.1806

Name des Kindes: Fanny Clarissa Mechtilde von der Leyen
Geburtsdatum: 19.9.1806
Geburtsort: Creveld
Eltern: Eheleute Johann von der Leyen, Hersteller, und
Fanny von der Leyen, geb. von Schwab, wohnhaft in
Creveld, Rue Impériale
Anzeigender: Johann von der Leyen, Vater des Kindes
Zeuge: Gerhard Coenen, Kaufmann, 47 Jahre alt,
wohnhaft in Creveld
Zeuge: Johann Samuel Müller, Kaufmann, 31 Jahre alt,
wohnhaft in Creveld

* Anmerkung: Wesentliche Informationen der Urkunde.
Viele Grüße, Niederrheinbach1
niederrheinbach1
Administrator
 
Beiträge: 9983
Registriert: 12. Jan 2013, 14:15

Re: Familie von der Leyen am Niederrhein

Beitragvon niederrheinbach1 » 1. Mär 2015, 17:43

Hallo!

Matrikel der Universität Duisburg:

1792:

30.
11. Junii Gustav Franz von der Leyen,
Studiosus juris
Pater: Conrad von der Leyen,
Consiliarius intimus
Creveldensis
Viele Grüße, Niederrheinbach1
niederrheinbach1
Administrator
 
Beiträge: 9983
Registriert: 12. Jan 2013, 14:15


Zurück zu Familien und Personen am Niederrhein: A bis Z





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast