Familie von Pelden genannt Cloudt und Familie von Kinsky

Moderator: anika tm

Re: Familie von Pelden genannt Cloudt und Familie von Kinsky

Beitragvon niederrheinbach » 14. Jun 2011, 23:03

Hallo!

Urkunden, Krefeld:

10.10.1724

Erteilung einer Genehmigung an Jost Wirich Freiherr von Cloudt, die es ihm gestattet, die Summe von 8.000 Reichstaler aufzunehmen, zu Lasten seiner gesamten Lehen.
niederrheinbach
 

Re: Familie von Pelden genannt Cloudt und Familie von Kinsky

Beitragvon niederrheinbach » 2. Jul 2011, 21:41

Hallo!

Urkunden, Krefeld:

9.3.1745

Verkauf des Homberger Werder und des Segenwurf durch den Baron Franz Friedrich von Kinsky, an Pater Georg Vinmann, in Homberg wohnend, und dessen Genossen.

Daran anschließend die Belehnung der genannten Personen.
niederrheinbach
 

Re: Familie von Pelden genannt Cloudt und Familie von Kinsky

Beitragvon niederrheinbach » 31. Jul 2011, 21:38

Hallo!

niederrheinbach hat geschrieben:Jost Wirich Freiherr von Cloudt


Urkunden, Krefeld:

20.7.1735

Aufnahme von 2.000 Reichstalern durch Jost Wirich Freiherr von Cloudt, zu Lasten des Hofes Verhotz, bei Kapellen gelegen.
niederrheinbach
 

Re: Familie von Pelden genannt Cloudt und Familie von Kinsky

Beitragvon niederrheinbach » 31. Jul 2011, 21:52

Hallo!

niederrheinbach hat geschrieben:Jost Wirich Freiherr von Cloudt


Urkunden, Krefeld:

6.11.1732

Zulassung des Herrn von Cloudt zum Landtag, bewilligt durch König Friedrich Wilhelm.
niederrheinbach
 

Re: Familie von Pelden genannt Cloudt und Familie von Kinsky

Beitragvon niederrheinbach » 24. Nov 2011, 18:23

Hallo!

Urkunden, Krefeld:

5.6.1787

Bitte des Herrn Hauptmann Moritz Gottfried von Cloudt um Adjunktion des Jost Friedrich Reinhard von Cloudt in seine Funktion als Deputierten des Landtags.

Jost Friedrich Reinhard war der älteste Sohn des Hauptmanns und zu diesem Zeitpunkt bereits Kammerherr.
niederrheinbach
 

Re: Familie von Pelden genannt Cloudt und Familie von Kinsky

Beitragvon niederrheinbach » 11. Feb 2012, 20:04

Hallo!

Archiv von Pelden genannt Cloudt:

1537

Aufteilung des Nachlasses von Johann und Margarethe von Gotterswieck.
Unterzeichnet hat hierbei Johann von Pelden genannt Kluytt*.

Bei den Verstorbenen handelt es sich um seine Schwiegereltern.

Der Nachlass soll an seine Schwäger Franz und Robert von Gotterswieck gehen.

* Anmerkung: Der Nachname "Cloudt" wurde mit verschiedenen Varianten geschrieben.
niederrheinbach
 

Re: Familie von Pelden genannt Cloudt und Familie von Kinsky

Beitragvon niederrheinbach » 29. Jul 2012, 22:09

Hallo!

Archiv von Pelden genannt Cloudt:

9.2.1463

Abschluß des Ehevertrages zwischen Fräulein Marie von Pelden genannt Cloudt und Herrn Eylbert Spede von Langevelt.

Die Eltern der Braut waren Herr Friedrich von Pelden genannt Cloudt und seine Ehefrau Katharina von Wylack, auch Kathryn von Wilaeck genannt.

Deren Vater wiederum war Herr Goerd bzw. Gord von Wylack.

Eine Reihe von Zeugen war bei der Besiegelung dieses Heiratsvertrags anwesend.

Auf Seiten von Marie von Pelden genannt Cloudt waren dies Willem von Eyll, Heinrich von Wylack, Friedrich von Huels sowie Wolter von Bueren, auch als Walter von Buiren bezeichnet.

Willem von Eyll war der Sohn Syberts von Eyll bzw. van Eill.

Als Zeugen des Eylbert Spede von Langevelt waren Gort bzw. Goert Franz von Nersdom, Sybert von Eyll, Johann Spede von Langevelt sowie Johann von Hemberg, Erbkämmerer des Stiftes zu Köln und Ritter, anwesend.
niederrheinbach
 

Re: Familie von Pelden genannt Cloudt und Familie von Kinsky

Beitragvon niederrheinbach » 29. Jul 2012, 22:15

Hallo!

niederrheinbach hat geschrieben:Fräulein Marie von Pelden genannt Cloudt und Herrn Eylbert Spede von Langevelt


Archiv von Pelden genannt Cloudt:

24.2.1463

Verzichtserklärung durch das Ehepaar Eilbert und Marie Spede von Langevelt.

Diese hatten von Maries Eltern, dem Ehepaar Friedrich von Pelden genannt Clout und Katharina von Wylack, zuvor eine Zusage über 200 Gulden erhalten, auf deren Auszahlung sie nun verzichten.

Eilbert und Marie Spede von Langevelt gaben zugleich eine Erklärung ab, in der sie sich zur Zahlung einer Jahrrente an den Schwiegervater bzw. Vater verpflichteten.

Aufgrund des oben genannten Verzichts auf Auszahlung wurde diese Rente auf 45 Malter Roggen verringert.

Sollte die Schwiegermutter bzw. Mutter der überlebende Ehepartner sein, würde die jährliche Rente 50 Malter Roggen betragen.

Bei den obigen Erklärungen waren Johann Spede von Langevelt, ein Bruder Eilberts, sowie Johann von Hemberg, Erbkämmerer des Stifts zu Köln und Ritter, als Siegelzeugen anwesend.
niederrheinbach
 

Re: Familie von Pelden genannt Cloudt und Familie von Kinsky

Beitragvon niederrheinbach » 29. Jul 2012, 22:35

Hallo!

niederrheinbach hat geschrieben:Ehepaar Friedrich von Pelden genannt Clout und Katharina von Wylack


Urkunden, Krefeld:

11.10.1464

Belehnung des Herrn Friedrich von Pelden genannt Clout mit dem Gute Ter Vort.

Er hatte es zuvor gekauft.

Zugleich Bestätigung, dass dieses Gut als Leibzucht für seine Ehefrau Katharina von Wylack, auch von Wilack genannt, gilt.
niederrheinbach
 

Re: Familie von Pelden genannt Cloudt und Familie von Kinsky

Beitragvon niederrheinbach » 10. Sep 2012, 05:31

Hallo!

Urkunden, Krefeld:

1.3.1541

Belehnung des Herrn Johann von Pelden mit einem Grundstück, genannt "Lehmacker", der sich zwischen den Wohnorten Eversael und Huesen bzw. Husen befand, sowie dem Gutshof "Up ter Wier", auch als "up der Wier" bezeichnet, nahe Issum gelegen.

Johann von Pelden war der Sohn des Herrn Dietrich bzw. Diederich von Pelden.
niederrheinbach
 

Re: Familie von Pelden genannt Cloudt und Familie von Kinsky

Beitragvon niederrheinbach1 » 14. Jan 2013, 18:13

Hallo!

Urkunden, Krefeld:

2.7.1543

Belehnung des Herrn Wilhelm von Pelden mit dem Grundstück "Lehmacker", nahe Eversael gelegen.

Dabei wurde als Vorbehalt die an seine Mutter zu zahlende Leibzucht eingetragen.

Wilhelms Vater war Johann von Pelden, seine Mutter Gertrud van Götterswick, auch Gertraud von Götterswyck genannt.

2.7.1543

Belehnung des Herrn Wilhelm von Pelden mit dem Gutshof "Up ter Wier", nahe Issum gelegen.
Viele Grüße, Niederrheinbach1
niederrheinbach1
Administrator
 
Beiträge: 9983
Registriert: 12. Jan 2013, 14:15

Re: Familie von Pelden genannt Cloudt und Familie von Kinsky

Beitragvon niederrheinbach1 » 14. Jan 2013, 18:13

Hallo!

Urkunden, Krefeld:

14.3.1741

Belehnung des Herrn Moritz Gottfried von Pelden, mit Gut Huismann, bei St. Tönisberg gelegen, zugunsten seiner eigenen Person sowie zugunsten seiner drei Brüder.
Viele Grüße, Niederrheinbach1
niederrheinbach1
Administrator
 
Beiträge: 9983
Registriert: 12. Jan 2013, 14:15

Re: Familie von Pelden genannt Cloudt und Familie von Kinsky

Beitragvon niederrheinbach1 » 11. Mär 2015, 22:30

Hallo!

Quelle: "Fundation Buechlein der zu Moers zur Ehren Gottes angefangener Schulen":

Einmalige Zuwendungen im Jahre 1634ff.:


1634:
Sofie Clouth, Witwe
Bernhards von Honnepel 200 Dlr.

29.6.1634:
Hermann von Cloudt 100 Dlr.

24.7.1634:
Adolf von Honnepel 100 Dlr.
Viele Grüße, Niederrheinbach1
niederrheinbach1
Administrator
 
Beiträge: 9983
Registriert: 12. Jan 2013, 14:15

Re: Familie von Pelden genannt Cloudt und Familie von Kinsky

Beitragvon niederrheinbach1 » 12. Sep 2015, 20:13

Hallo!

Grablege in der ehemaligen Moerser Kirche "Bonifatiuskirche":

Geschichtsstation 20: Alt-Moers, Homepage Stadt Moers

Zitate Webseite:
"Danach war die Kirche ein stattlicher Bau - eine Beobachtung, die eine Quelle des 18. Jahrhunderts bestätigt, wonach es sich um eine ziemlich große Kirche gehandelt haben soll."
"Die zweite Grabkammer im Chor der Kirche war jahrhundertelang die letzte Ruhestätte der Moerser Drostenfamilie von Pelden gen. Cloudt."

Siehe auch bei diesem Thema:

Moers: Ehemalige Kirche "Bonifatiuskirche"
Viele Grüße, Niederrheinbach1
niederrheinbach1
Administrator
 
Beiträge: 9983
Registriert: 12. Jan 2013, 14:15

Vorherige

Zurück zu Familien und Personen am Niederrhein: A bis Z





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast