Die Grafen von Neuenahr zu Moers

Moderator: anika tm



Re: Die Grafen von Neuenahr zu Moers

Beitragvon niederrheinbach » 15. Jan 2011, 19:23

Hallo!

LA NRW:

4.8.1559 in Augsburg:

Bestätigung über das Münzrecht für den Grafen Hermann von Neuenahr und Mörs, welches dieser von Kaiser Karl IV. verliehen bekommen hatte, durch Kaiser Ferdinand I..
niederrheinbach
 

Re: Die Grafen von Neuenahr zu Moers

Beitragvon niederrheinbach » 15. Jan 2011, 19:34

Hallo!

LA NRW:

5.4.1557 in Bedburg:

Ernennung des Johann von der Honelich als Drost und Amtmann über die Herrschaft Neuenahr durch Graf Hermann von Neuenahr und Mörs, in seiner Eigenschaft als Vormund der Kinder des Ehepaares Graf Gumprecht von Neuenahr und Gräfin Amena von Daun, Witwe von Neuenahr.
niederrheinbach
 

Re: Die Grafen von Neuenahr zu Moers

Beitragvon niederrheinbach » 15. Jan 2011, 19:43

Hallo!

niederrheinbach hat geschrieben:durch Graf Hermann von Neuenahr und Mörs, in seiner Eigenschaft als Vormund der Kinder des Ehepaares Graf Gumprecht von Neuenahr und Gräfin Amena von Daun, Witwe von Neuenahr.


Hermann von Neuenahr und Mörs war ein Vetter des Grafen Gumprecht von Neuenahr und Limburg.

Nach dem Tod des Gumprecht wurde er zum Vormund für dessen unmündige Kinder Magdalena und Adolf benannt.

Weitere Informationen zu den Grafen von Neuenahr siehe hier:

Gumprecht II. von Neuenahr-Alpen, Wikipedia
niederrheinbach
 

Re: Die Grafen von Neuenahr zu Moers

Beitragvon niederrheinbach » 15. Jan 2011, 20:07

Hallo!

LA NRW:

15.5.1600:

Belehnung des Albrecht von Huchtenbroich mit dem Gute Drieß, im Kirchspiel Aldekerk gelegen, und dem Gute ter Straten, auch Gut Schleck genannt, bei Stenden gelegen, durch Walburga Gräfin von Neuenahr und Mörs.

Geschehen im Beisein von Arnold von Wevort, Hofmeister der Gräfin, und Konrad von Hattenstein, Schultheiß zu Mörs.
niederrheinbach
 

Re: Die Grafen von Neuenahr zu Moers

Beitragvon niederrheinbach » 15. Jan 2011, 20:12

Hallo!

niederrheinbach hat geschrieben:durch Walburga Gräfin von Neuenahr und Mörs.


Informationen und Porträt zu Gräfin Walburgis von Neuenahr-Mörs, moers.de

Portal Rheinische Geschichte, Landschaftsverband Rheinland

Zitat Webseite:
"17./18.10.1589
Adolf von Neuenahr (Regierungszeit seit 1579) kommt in Arnheim bei einer Explosion ums Leben.
Mit ihm starben die Grafen von Neuenahr in männlicher Linie aus. Die Grafschaft Moers mit der Exklave Krefeld fiel nach dem Tode der Walburga von Neuenahr-Moers 1600 an die Grafen von Nassau-Oranien."
niederrheinbach
 

Re: Die Grafen von Neuenahr zu Moers

Beitragvon niederrheinbach » 1. Feb 2011, 07:52

Hallo!

LA NRW:

6.4.1560:

Verkauf der Herrlichkeit zum Rötchen und Orsbeck durch den Grafen Hermann zu Neuenahr und Mörs, zugleich Herr zu Bedbur(g), und Anna von Daun, der Witwe des Grafen Gumprecht zu Neuenahr und Limburg.

Käufer ist Wilhelm von Vlodorp, der Kaufpreis beträgt 5.000 Kaisergulden.
niederrheinbach
 

Re: Die Grafen von Neuenahr zu Moers

Beitragvon niederrheinbach » 19. Mär 2011, 11:50

Hallo!

Urkunden, Stadt Krefeld:

15.12.1578:

Belehnung der Gräfin Walburgis von Neuenahr und Mörs durch König Philipp von Spanien, mit der Stadt Workum und dem Altenaer Land.
niederrheinbach
 

Re: Die Grafen von Neuenahr zu Moers

Beitragvon niederrheinbach » 16. Apr 2011, 13:47

Hallo!

Urkunden, Stadt Krefeld:

9.1.1579:

Verpfändung des Amtes Hülchrath an das Domkapitel zu Köln durch das Ehepaar Graf Adolf von Neuenahr und Mörs und Gräfin Walburgis.
niederrheinbach
 

Re: Die Grafen von Neuenahr zu Moers

Beitragvon niederrheinbach » 16. Apr 2011, 13:51

Hallo!

Schreinsbücher, Historisches Archiv der Stadt Köln:

11.9.1582:

Graf Adolf von Neuenahr und Mörs und seine Ehefrau Gräfin Walburgis waren u.a. Eigentümer zweier Häuser bzw. Höfe in der Stadt Köln: Das Haus zum Bongardt lag an der Ehrenstraße, auch Breitestraße genannt, dahinter Haus und Hof zum Schönforst, auf dem Berlich gelegen.

Das Grafenpaar übergab das Haus zum Bongardt nun an das Ehepaar de Sayer.

Arnold de Sayer war Rentmeister und Schultheiß zu Krefeld und mit Margaretha von Leisten verheiratet.

Graf und Gräfin überließen das oben genannte Haus unter der Bedingung, dass sie weiterhin den freien
Durchgang durch das Haus zum Bongardt zu Haus und Hof zum Schönforst behielten.
niederrheinbach
 



Zurück zu Familien und Personen am Niederrhein: A bis Z





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast