Hofname Püngelderey

Moderator: anika tm

Hofname Püngelderey

Beitragvon anika tm » 31. Mai 2011, 23:35

Hallo
Wer kann mir sagen was der Hofname
"Püngelderey" am Niederrhein um 1750
bedeutet?

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11491
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Hofname Püngelderey

Beitragvon anika tm » 1. Nov 2015, 16:13

Hallo

Ich schubse diese Anfrage mal nach oben ;)

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11491
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Hofname Püngelderey

Beitragvon KlaudiaTH » 2. Nov 2015, 09:24

Moin,
was mir dazu spontan einfällt....vielleicht aber auch unsinnig ist :P ...

ein Püngel ist auf plattdeutsch zumindest sowas wie ein Beutel, Haufen.
Wenn jemand z.B. Wäsche mitnehmen soll, sagte man Nimm den Püngel Wäsche mit.

Vielleicht aber auch Pün...Gelderey...weiß aber nicht was Gelderey bedeuten könnte.
Oder Püngelder, der auf einem Eyland wohnte!?
Liebe Grüße
Klaudia
KlaudiaTH
 
Beiträge: 332
Registriert: 22. Aug 2014, 20:49

Re: Hofname Püngelderey

Beitragvon anika tm » 3. Nov 2015, 00:04

Hallo Klaudia

Vielleicht sehr weit hergeholt, aber der Hof lag in der Nähe des Klosters Schledenhorst.

http://www.kamps-toechter.de/index.php?schledenhorst

Püngel im Bezug auf Haufen oder Beutel würde Sinn machen wenn dort etwas ausgelagert, zubereitet, verteilt oder angenommen wurde was nicht hinter die Klostermauern oder von dort kommen sollte.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11491
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Hofname Püngelderey

Beitragvon niederrheinbach1 » 3. Nov 2015, 22:15

Hallo!

Im Rheinischen Wörterbuch wird der Ausdruck "Püngelderei" erwähnt, mit der Bedeutung "heimlicher Verkauf von Butter, Eiern durch die Frau Rees-Haldern".

Möglicherweise auch ein Ansatz zur Erklärung des Hofnamens.

Siehe:

Rheinisches Wörterbuch, Band 6, Spalte 102 bis 104, Homepage DWV Der digitale Verbund von Dialektwörterbüchern - Universität Trier
Viele Grüße, Niederrheinbach1
niederrheinbach1
Administrator
 
Beiträge: 9983
Registriert: 12. Jan 2013, 14:15

Re: Hofname Püngelderey

Beitragvon anika tm » 4. Nov 2015, 12:16

Hallo

Das würde ja auf vorher geäusserten Vermutungen zutreffen.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11491
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Hofname Püngelderey

Beitragvon niederrheinbach1 » 4. Nov 2015, 20:18

Hallo!

Ja, das passt wohl zusammen.

Erwähnung "Püngelderei-Kathe" in "Sonsfeld" zu einem späteren
Zeitpunkt, im Jahre 1826:

Amtsblatt für den Regierungsbezirk Düsseldorf 1826
Oeffentlicher Anzeiger Nr. 131
Düsseldorf, 8.12.1826


1574. Verkauf von Grundstücken in der Bürgermeisterei Haldern

Im Wege der Exekution sollen folgende in der Bürgermeisterei
Haldern gelegene Immobilien, als:
....
5. die in der Gemeinde Sonsfeld gelegene Püngelderei-Kathe,
bestehend aus Haus, Hausplatz und Garten groß 85 Ruthen, der
Amts-Charte fol. 14. Nr. 73 verzeichnet, Acker groß 2 Morgen
323 Ruthen, dito groß 231 Ruthen fol. 14. Nr. 74, Weide groß 595.
fol. 14. Nr. 75. dito groß 559. fol. 14. Nr. 9, Acker groß 318. fol.
14. Nr. 76. Weide fol. 14. ex. Nr. 10. Heide und Strauchholz groß,
2 Morgen 46 Ruthen fol. 14. Nr. 71. und ein Stück Heidegrund
neben dem Hause, mit einigen Bäumen besetzt, wovon die Größe
nicht angegeben werden kann, zusammen gewürdigt zu 575 Rthlr.
Preuß. Courant;
....
am 20. Januar k. J. Morgens 11 Uhr, an der hiesigen Gerichtsstelle
öffentlich zum Verkaufe ausgesetzt werden. Kauflustige werden
daher mit dem Bemerken eingeladen, daß der Meistbietende den
Zuschlag zu erwarten hat, in sofern gesetzliche Umstände nicht
eine Ausnahme zulassen, und daß Taxe und Bedingungen vorher
in der Registratur zur Einsicht offen liegen.
Emmerich, den 26. September 1826
Königl. Preuß. Land- und Stadt-Gericht: Dulheuer
Viele Grüße, Niederrheinbach1
niederrheinbach1
Administrator
 
Beiträge: 9983
Registriert: 12. Jan 2013, 14:15


Zurück zu Familien und Personen am Niederrhein: A bis Z





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast