Verpachtung/Neuverpachtung

Moderator: anika tm

Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 14. Feb 2011, 15:35

Oeffentlicher Anzeiger 1846

Unterzeichneter wird in einem einzigen Bietungstermin am Dienstag
den 28. Juli Morgens präzise 10 Uhr, im Plasterschen Wirtshause in
Haffen, seine zu Reesereyland gelegene sogenannte Wardweide groß
10 Korgeen auf 6 Jahre öffentlich meistbietend zur Verpachtung aussetzen.
Wesel, den 4. Juli 1846
Ludwig Rottau

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 14. Feb 2011, 19:15

Amtsblatt Düsseldorf 1826

Folgende, in der Bürgermeisterei Vrasselt gelegenen und im
laufe des Jahres pachtlos werdenden Grundstücke des Rent-Amtes

5.) das in der Gemeinde Vrasselt gelegene, von der St. Annen-Vikare zu Rees herrührende, an Franz Voght verpachtete Stück Ackerland
6.) die in der Gemeinde Praest gelegene,vom Nonnen-Kloster Emmerich herkommende, und an Theodor Thüß
verpachtete Weide in Hütter-Holland
7.) die eben daselbst gelegene Liefels-Weide welche A. Rehmann pachtweise benutz hat.

sollen am Dienstag den 5. September Vormittags 10 Uhr zu Rees, in der Behausung des Gastwiths Nöthen
zur Verpachtung öffentlich an dem Meistbietenden ausgestellt werden.
Düsseldorf, den 12 August 1826

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 14. Feb 2011, 19:31

Amtsblatt Düsseldorf 1826

Folgende, in der Bürgermeisterei Vrasselt gelegenen und im
laufe des Jahres pachtlos werdenden Grundstücke des Rent-Amtes

8.) das in der Gemeinde Praest gelegene, von der St. Annen und Kreuz-Vikare zu
Dornick herkommende, an die Wittwe Lannewers verpachtete Ackerzelle, auf der Kluft,
am Stallmanns-Kamp
8.9 das in der Gemeinde Dornick gelegene,von der genannten Vikare herkommende, und
an Wilhelm te Maath verpachtete Ackerstück

sollen am Dienstag den 5. September Vormittags 10 Uhr zu Rees, in der Behausung des Gastwiths Nöthen
zur Verpachtung öffentlich an dem Meistbietenden ausgestellt werden
Düsseldorf, den 12 August 1826

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 12. Apr 2011, 23:18

Amtsblatt Düsseldorf 1857

Die Verpachtung domanialer Rhein -Fischerien im Rentamtsbezieke und resp. zu Cleve betr.
Am Freitag, dem 17. Juli dieses Jahres Vormittags 10 Uhr, sollen im Dienst-Lokale des Königlichen Domainen-Rent-Amts zu Cleve. vor dem Königliche, Domainen Rathe Herrn Caspary. die nachbezeichneten, am 31. Dezember 1857 pachtlos werdenden dominialen Fischereien zur anderweiten Verpachtung öffentlich ausgestellt werden, und zwar:
1) die Fischerei im Rheine von der obersten Grenze vom Hofe am Grind westseits und Hollands-Ward. ostseits bis an die oberste Grenze der Hübsch ostseits und die unterste Grenze am Grind westseits verpachtet an Bernhard Manten zu Lüttingen;
2) die Fischerei im Rheine von der Reeserschanz bis an die westliche Spitze der Insel Magdeburg nebst der Fischerei in dem sogenannten Mahnenburger oder Magdeburger-Gatt, verpachtet an Johann Heinrich Disch. Casimirs Sohn, zu Rees;
3) die Fischerei im Rheine von der Insel Magdeburg bis an den Anwachs bei Dornick, einschließlich der Fischerei im alten Rhein bei Praest und Bienen, verpachtet an Johann van Kempen zu Grieth;
4) die Fischerei im Griether Kanal, verpachtet an Johann van Kempen zu Grieth;
5) die Fischerei im Rhein vom Anwachs bei Dornick bis zum Stumpenhans oder Schneppenwards-Hof, Emmerich gegenüber, verpachtet an Johann van Kempen zu Grieth;
Die Verpachtungs-Bedingungen liegen auf dem Königlichen Domainen-Rent-Amte zu Cleve zur Einsicht offen.
Düsseldorf den 10. Juni 1857.



anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 12. Apr 2011, 23:20

Amtsblatt Düsseldorf 1857

Die Verpachtung domanialer Rhein -Fischerien im Rentamtsbezieke und resp. zu Cleve betr.
Am Freitag, dem 17. Juli d. J. Vormittags 10 Uhr, sollen im Dienst-Lokale des Königlichen Domainen-Rent-Amts zu Cleve. vor dem Königliche, Domainen Rathe Herrn Caspary. die nachbezeichneten, am 31. Dezember 1857 pachtlos werdenden dominialen Fischereien zur anderweiten Verpachtung öffentlich ausgestellt werden, und zwar:
6) die Fischerei im Fulksgatt bei Grieth, verpachtet an Johann Heinrich Hoimann zu Emmericher Eyland;
7) die Fischerei im Kalflack von Calcar bis zum Fulksgatt, verpachtet an Mathias Beltermann zu Hasselt;
8) die Fischerei im Kalflack vom Fulksgatt bis in den Rhein, verpachtet an Wilhelm Hell zu Emmerich:
9) die Fischerei im Rheine von der obersten Grenze der Hübsch ostseits und der untersten Grenze am Grind westseits bis an die sogenannte Vierbooms-Ward, verpachtet an Theodor Disch zu Rees;
10) die Fischerei im Rheine von Obermörmter und Vierbooms-Ward bis Reeserschanz, verpachtet an Jacob Ridder zu Wesel;
11) die Fischerei im Rheine vom Ausfluß der Lippe in den Rhein bis an Lippmannshaus ostseits und die Pollmanus-Gasse westseits, mit den Binnenwässern vom Weselschen Grind und der Grafinsel und der Rose, ausschließlich der Fischerei im alten Rheine bei Wesel, verpachtet an Carl Lisner zu Wesel;
12) die Fischerei im Rheine von Lippmannshaus bis an die Hollandsward ostseits und die oberste Grenze vom Hofe an Grind westseits, mit Einschluß der Fischerei vom HollandsPoll bei der Redonte, verpachtet an Johann Heinrich Prenger zu Wesel.
Die Verpachtungs-Bedingungen liegen auf dem Königlichen Domainen-Rent-Amte zu Cleve zur Einsicht offen.
Düsseldorf den 10. Juni 1857.
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 2. Jun 2011, 09:04

Amtsblatt Düsseldorf 1850

Die Verpachtung resp. Veräußerung von Domanial-Grundstücken zu Wesel betr. II. 8. IV. Nr. 348.
Am Donnerstag den 22. August , Vormittags um 9 Uhr, sollen zu Wesel an der Behausung des Gastwirths Herrn Gebauer, vor dem König!. Domänen-Rathe Herrn Keller folgende, in der Bürgermeisterei Wesel gelegene, mit dem 1. Januar 1851 Pachtlos werdende Domänen-Grundstücke zur Verpachtung resp. zur Veräußerung an den Meistbietenden öffentlich ausgestellt werden: ,
1) ein Stück Ackerland am Blaufuth, Flur VlII. Nr. 38, 150 Rutben 30 Fuß an den Gärtner Bernhard Forstmann verpachtet;
2) ein Stück Ackerland am Mühlenwege, Flur Vll. 3 Morgen 52 Ruthen 70 Fuß groß, an den Bierbrauer Johann Stams verpachtet;
3) ein Stück Ackerland am Blaufuth, Flur VIII. Nr. 76,1 Morgen 168 Ruthen 30 Fuß an den Ackersmann Bernhard Raab verpachtet.
Düffeldorf den 15. August 1850.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 2. Jun 2011, 16:25

Amtsblatt Düsseldorf 1826

Nachstehend näher bezeichnete, in der Bürgermeisterei Emmerich gelegene
und im laufenden Jahre pachtlos werdende Domaniale Grundstücke des Rent
Amts Rees, nämlich:
1) das dem Alb. Lueb bisher verpachtet gewesene, in der Gemeinde Klein Netterden gelegene Ackerstück, Vöskensmaatje genannt, groß 3 Morgen 220 Ruthen holländischen Maaßes.

2) die in Klein-Netterden gelegenen, dem Wilhelm te Poel verpachteten drei Grundstücke, nämlich:
das Ackcrstück an der Dürlingsstraat, groß 267 Ruth.
ein Ackerstück daselbst, groß 282 Ruth.
das Ackerstück der Bisselich genannt groß 1 Morgen 491 Ruth
sollen am Sonnabend den 5ten August d. J, Vormittags 10 Uhr, zu Emmerich, in dem Hause des Gastwirths Küpper daselbst, vor dem Königl. Rentmeister Herrn Westermann, alternativ zur Verpachtung und zur Veräußesung, resp. Vererbpachtung, öffentlich an den Meistbietenden ausgestellt werden.
Die Bedingungen liegen zu Jedermanns Einsicht auf dem Königl. Rent Amte zu Wesel offen.
Düsseldorf, den 13. Juli 1826.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 2. Jun 2011, 16:36

Amtsblatt Düsseldorf 1826

Nachstehend näher bezeichnete, in der Bürgermeisterei Emmerich gelegene
und im laufenden Jahre pachtlos werdende Domaniale Grundstücke des Rent
Amts Rees, nämlich:
die dem Jacob Spier zu Rees verpachtete Weide in Klein-Netterden
den große Lüth genannt, groß ... 12 Morg. 355 Ruth.

die dem Joh. Hemming verpachteten Ackerstücke in Klein-Netterden nämlich:
das rundeStück auf dem Navensacker, groß 1 Morg. 22 Ruth.
das Stück an der Buttbergschen-Straße, groß 344 Ruth
das Biltje, groß 1 Morg. 48 Ruth
sollen am Sonnabend den 5ten August d. J, Vormittags 10 Uhr, zu Emmerich, in dem Hause des Gastwirths Küpper daselbst, vor dem Königl. Rentmeister Herrn Westermann, alternativ zur Verpachtung und zur Veräußesung, resp. Vererbpachtung, öffentlich an den Meistbietenden ausgestellt werden.
Die Bedingungen liegen zu Jedermanns Einsicht auf dem Königl. Rent Amte zu Wesel offen.
Düsseldorf, den 13. Juli 1826.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Verpachtung/ Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 3. Jun 2011, 09:22

Amtsblatt Düsseldorf 1846

Verpachtung Zufolge Auftrags der Königlichen Hochlöblichen Regierung zu Düsseldorf wird
der Unterzeichnete am Dienstag den 18. August 1846, Vormittags 9 Uhr, beim Schenkwirthe
Hr. Leeven zur Reeserschanz, die gegenüber Rees auf der linken Rheinseite gelegene
Königliche Niedermörmter Ward, groß nach dem Cataster 27 Morgen 85 Ruthen
und bis Ende dieses Jahres noch an Oswald Lueb zu Reeserschanz verpachtet, zur an-
derweitigen Verpachtung auf 6 Jahre ausstellen.

Die Bedingungen können auf Verlangen vorher schon hierselbst eingesehen werden.
Xanten, den 29. Juli 1846.
Der Oberförster: Weth.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 28. Aug 2011, 20:41

Öffentlicher Anzeiger 1835

Der Wüstkamps-Hof zu Hamminkeln groß 83 Morgen 165 Ruthen, wird zum Kauf, zur Erbpacht und Zeitpacht, öffentlich meistbietend ausgestellt werden. Der Besichtungs-Termin ist auf Donnerstag den 23. April diese
Jahres Vormittags 10 Uhr an der Behausung des Wirthes Herrn Röhr zu Hamminkeln bestimmt, wozu Lusttragende eingeladen werden, und die Bedingungen auch vorher bei dem unterschriebenen Notar einsehen können.
Wesel, den 13. März 1835. Tendering

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 31. Aug 2011, 08:53

Öffentlicher Anzeiger 1835

Die Wittwe B. Schnelling zu Praast an der Barriere wohnhaft, ist Willens, daselbst gelegenes Wohnhaus nebst Scheune, Backhaus, zwei Gärten, einem Stück Ackerland und einer Weide, öffentlich auf secbs Jahre zu verpachten. Das Haus eignet sich vorzüglich zu einer Gast- und Schenkwirthschaft, welche auch seit vielen Jahren mit Erfolg darin betrieben ist.
Die Bietungs-Termine sind auf Mittwoch den 10. und 17. Juni 1835., Vormittags 10 Uhr, anberaumt, wozu Pachtlustige mit dem Bemerken eingeladen werden, daß die Grundstücke am 1. Juli diese Jahres angetreten werden können, und daß die Bedingungen bei dem Kaufmann Herrn Alexander de Witt zu Millingen und dem Gymnasial-Rendanten Herrn Franken zu Emmerich, zur Einsicht offen liegen.
Praast, den 16. Mai 1835.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 1. Sep 2011, 20:45

Öffentlicher Anzeiger 1835

Das in der Gemeinde Obrighoven gelegene der Offermannschen privat Familien-Stiftung gehörige Gut Pitsterhuve, groß 187 Morgen 62. Ruthen 64 Fuß preußisch, soll auf zwölf mit Petri 1836. beginnende Jahre öffentlich dem Meistbietenden in ein dazu auf Sonnabend den 21. November Vormittags 11 Ubr angesetzten Bietungstermin verpachtet werden. Pachtliebhaber wollen sich in meiner Amtsstube einfinden.
Wesel, den 23. Oktober 1835. C a r p.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 23. Okt 2011, 13:22

Amtsblatt Düsseldorf 1833

Verpachtung von Wardgrundstücken. II. 8. I. Nr. 326.
Am Dienstag, den 12. März diesen Jahres, Vormittags 10 Uhr, sollen in der Behausung des Gastwirths Wolters zu Emmerich am Steinthor vor dem Königl. Oberförster Enners die in der Emmericher- und Dornicker-Ward gelegenen Grundstücke, als:
A. in der Emmericher-Ward.
1) 8 Morgen Wiese oder Weide, pro 1832 an Reinder Nissing zu Emmerich verpachtet gewesen;
2) 3 Morgen 63 Ruthen desgleichen, pro 1332 an Bernhard Jansen zu Hüthum verpachtet gewesen;
3) 11 Morgen 33 Ruthen desgl., pro 1832 an Theodor Evers zu Emmerich verpachtet gewesen;
4) 15 Morgen 154 Ruthen desgl., pro 1832 an Peter Baardwyck zu Emmerich verpachtet gewesen;
5) 12 Morgen desgl., pro 1832 an den Gastwirth Küpper zu Emmerich verpachtet gewesen;
6) 4 Morgen 57 Ruthen desgl., pro 1832 an Johann Mei zu Emmerich verpachtet gewesen;
7) 4 Morgen 134'Ruthen desgl., pro 1832 an Peter Brockmann zu Hüthum verpachtet gewesen;

Die Bedingungen liegen bei dem Oberförster Enners zu Xanten zur Einsicht offen,
auch ist der Förster Grossbodt zu Emmerich beauftragt, den Pachtlustigen die Grundstücke
in ihren Grenzen anzuweisen.
Düsseldorf, den 12. Februar 1833.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 23. Okt 2011, 13:47

Amtsblatt Düsseldorf 1833

Verpachtung von Wardgrundstücken. II. 8. I. Nr. 326.
Am Dienstag, den 12. März diesen Jahres, Vormittags 10 Uhr, sollen in der Behausung des Gastwirths Wolters zu Emmerich am Steinthor vor dem Königl. Oberförster Enners die in der Emmericher- und Dornicker-Ward gelegenen Grundstücke, als:
B. in der Dornicker-Ward
3 Morgen 58 Ruthen Ackerland, pro 1832 an Theodor Giesenaer verpachtet gewesen;
auf mehrere Jahre öffentlich zur Verpachtung an den Meistbietenden ausgestellt werden.
Die Bedingungen liegen bei dem Oberförster Enners zu Xanten zur Einsicht offen,
auch ist der Förster Grossbodt zu Emmerich beauftragt, den Pachtlustigen die Grundstücke
in ihren Grenzen anzuweisen.
Düsseldorf, den 12. Februar 1833.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Verpachtungen in der Duffelt

Beitragvon anika tm » 22. Nov 2011, 18:18

Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23


Zurück zu Weitere Informationen zum Niederrhein





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast