Verpachtung/Neuverpachtung

Moderator: anika tm

Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 22. Okt 2011, 19:14

Amtsblatt Düsseldorf 1826

Verkauf des domanialen Rüttermans-Hofes.
Der zu Obermörmter, Bürgermeisterei Marienbaum, gelegene, von dem vormaligen Kapitel zu Xanten herkommende, und an Johann Hoymann verpachtete Domanial Rüttermans-Hof, enthaltend, nach der Katastral Aufnahme, außer
dem Wohn. und Wirthschafts-Gebäuden, an Garten, Ackerland und Wiesen, überhaupt 125 Morgen 57 Ruthen, soll am Montage, den 27sten November 1826, Morgens 10 Uhr, auf rem Rathhause zu Xanten, vor dem Königl. Domainen Rentmeister Herrn Boom, alternativ zur anderweiten Verpachtung auf 6 mit 3 zu kündigende, gleich anzutretende Jahre, respective zum Verkaufe, mit und ohne Vorbehalt einer Rente, öffentlich ausgestellt werden.
Die Pacht, sowohl als die Verkaufs, Bedingungen liegen auf dem Rent-Amte zu Rheinberg zur Einsicht offen.
Düsseldorf, den 10. November 1825.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11322
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 23. Okt 2011, 13:22

Amtsblatt Düsseldorf 1833

Verpachtung von Wardgrundstücken. II. 8. I. Nr. 326.
Am Dienstag, den 12. März diesen Jahres, Vormittags 10 Uhr, sollen in der Behausung des Gastwirths Wolters zu Emmerich am Steinthor vor dem Königl. Oberförster Enners die in der Emmericher- und Dornicker-Ward gelegenen Grundstücke, als:
A. in der Emmericher-Ward.
1) 8 Morgen Wiese oder Weide, pro 1832 an Reinder Nissing zu Emmerich verpachtet gewesen;
2) 3 Morgen 63 Ruthen desgleichen, pro 1332 an Bernhard Jansen zu Hüthum verpachtet gewesen;
3) 11 Morgen 33 Ruthen desgl., pro 1832 an Theodor Evers zu Emmerich verpachtet gewesen;
4) 15 Morgen 154 Ruthen desgl., pro 1832 an Peter Baardwyck zu Emmerich verpachtet gewesen;
5) 12 Morgen desgl., pro 1832 an den Gastwirth Küpper zu Emmerich verpachtet gewesen;
6) 4 Morgen 57 Ruthen desgl., pro 1832 an Johann Mei zu Emmerich verpachtet gewesen;
7) 4 Morgen 134'Ruthen desgl., pro 1832 an Peter Brockmann zu Hüthum verpachtet gewesen;

Die Bedingungen liegen bei dem Oberförster Enners zu Xanten zur Einsicht offen,
auch ist der Förster Grossbodt zu Emmerich beauftragt, den Pachtlustigen die Grundstücke
in ihren Grenzen anzuweisen.
Düsseldorf, den 12. Februar 1833.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11322
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 23. Okt 2011, 13:47

Amtsblatt Düsseldorf 1833

Verpachtung von Wardgrundstücken. II. 8. I. Nr. 326.
Am Dienstag, den 12. März diesen Jahres, Vormittags 10 Uhr, sollen in der Behausung des Gastwirths Wolters zu Emmerich am Steinthor vor dem Königl. Oberförster Enners die in der Emmericher- und Dornicker-Ward gelegenen Grundstücke, als:
B. in der Dornicker-Ward
3 Morgen 58 Ruthen Ackerland, pro 1832 an Theodor Giesenaer verpachtet gewesen;
auf mehrere Jahre öffentlich zur Verpachtung an den Meistbietenden ausgestellt werden.
Die Bedingungen liegen bei dem Oberförster Enners zu Xanten zur Einsicht offen,
auch ist der Förster Grossbodt zu Emmerich beauftragt, den Pachtlustigen die Grundstücke
in ihren Grenzen anzuweisen.
Düsseldorf, den 12. Februar 1833.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11322
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 23. Okt 2011, 16:31

Amtsblatt Düsseldorf 1833

Verpachtung resp. Verlauf eines domanialen Ackerstückes
Das in der Gemeinde Voerde, Bürgermeisterei Götterswickerhamm gelegene Ackerstück auf dem Bilding, nach Flur Vll. Nr. 117 der Katastral - Aufnahme, groß 9 Morgen 73,51 Ruthen Preuß. Maaßes, bisher verpachtet an Krützken genannt Schievelberg, soll am Dienstage, den 23. April diesen Jahres, Vormittags 10 Uhr, auf dem Königlichen Rent-Amte zu Dinslaken, vor dem Königl. Rentmeister, Herrn Domainen-Rathe Althoff zur anderweiten Verpachtung und resp. zum Verkaufe öffentlich an den Meistbietenden ausgestellt werden.
Die Bedingungen liegen auf dem Rent-Amte zu Dinslaken zur Einsicht offen.
Düsseldorf, den 3. April 1833.

aika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11322
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Verpachtungen in der Duffelt

Beitragvon anika tm » 22. Nov 2011, 18:18

Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11322
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 12. Jan 2013, 17:40

Intelligenzblatt Münster 1827

Öffentliche Verpachtung von Kornmühlen in Kleve
Am Montag den 26 Februar 10 Uhr lassen die Erben Robbers
ihre beiden hierselbst belegenen Kornwindmühlen, nebst Roßmühle,
Korn und Wohnhaus, unter günstigen Bedingungen und auf mehrere
Jahre in der hiesigen Stadtwaage zur öffentlichen Verpachtung anbieten.
Cleve den 5 Januar 1827
Der Notar Thomae

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11322
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 20. Okt 2013, 10:55

Amtsblatt Düsseldorf 1826

Neuverpachtung
Auf dem Rathhause zu Calcar, Dienstag den 21. März 1826., Morgens 10 Uhr,
1) die Wardwiese, Prickenoort am Leinenpfad genannt , gelegen zu Emmerichs Eiland, groß 1 Morgen 82 Ruthen bis jetzt verpachtet an Heinrich Braem;
2) die Wardwiese genannt Poll, daselbst gelegen, groß 171 Ruthen, bis jetzt verpachtet an Johann Hoymann;
3) die Wiese Wernersweideland, gelegen zu Beylerward, groß 30 Mcrgen 170 Ruthen, bis jetzt verpachtet an Heinrich van Beeck.
Rheinberg, den 26. Februar 1826.
Der Domainen-Rentmeister: Boom.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11322
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 22. Okt 2013, 16:25

Amtsblatt Düsseldorf 1850

Verkauf resp. Verpachtung eines Domainen Grundstücks zu Rees.
Am Mittwoch den 12. Juni dieses Jahres, Vormittags 10 Uhr, soll in der Behausung des Gastwirths Herrn Bernhard Jordans zu Marienbaum, vor dem Königlichen DomainenRathe Herrn Caspary,
das in der Gemeinde Rees im südlichen Stadtfelde gelegene domaniale Ackerstück Flur V. Nr. 114 des Katasters, groß 3 Morgen 8,50 Ruthen Preußischen Maaßes, verpachtet an Theoder Stockhorst zu Rees bis zum
31. December 1850, zur anderwelten Verpachtung und zur Veräußerung öffentlich ausgestellt werden.
Die Bedingungen liegen auf dem Königlichen Domainen-Rent-Amte zu Cleve zur Einsicht offen.
Düsseldorf den 10. Mai 1850.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11322
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 8. Nov 2013, 16:11

Amtsblatt Düsseldorf 1846

Verpachtung resp Verkauf von Domainen-Grundstücken.
Am Dienstage, dem 21. April dieses Jahres, Vormittags 11 Uhr, sollen vor dem Königlichen Domaincen Rathe,
Herrn Caspars, in der Behausung des Gastwirths Herrn Heinrich Theurer auf dem kleinen Markte zu Cleve, die nachbenannten, in der Gemeinde und Bürgermeisterei Cranenburg gelegenen Domainen Grundstücke alternativ
zur anderweilen Verpachtung und zum Verkaufe öffentlich ausgestellt werden, und zwar:
Nr. Morg. R. F. Preußischen Maaßes.

1) 6 41 — Ackerland, der 1te Block der Neuenhoffschen Ländereien, verpachtet an
Wilhelm van Bebber bis zum 29. September 1846,
2) 145 45 Ackerland, der 5te Block, desgl. verpachtet an Johann Jansen bis zum
29. September 1846,
3) 20 5 Ackerland, der 8te Block, desgl. verpachtet an Peter Peters biß zum 29. September 1846,
4) 102 25 Ackerland der 10te Block, desgl. verpachtet an Mathias Boskamp bis zum 29. September 1846.
Die Bedingungen und die Karten liegen auf dem Königlichen Domainen Rendamte zu Cleve zur Einsicht offen.
Düsseldorf, den 27. März 1846.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11322
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Verpachtung/Neuverpachtung

Beitragvon anika tm » 8. Nov 2013, 16:20

Amtsblatt Düsseldorf 1846

Verpachtung resp Verkauf von Domainen-Grundstücken.
Am Dienstage, dem 21. April dieses Jahres, Vormittags 11 Uhr, sollen vor dem Königlichen Domaincen Rathe,
Herrn Caspars, in der Behausung des Gastwirths Herrn Heinrich Theurer auf dem kleinen Markte zu Cleve,
das in der Gemeinde Zyfflich, Bürgermeisterei Niel, gelegene Ackerstück, die fette Ente, genannt, groß nach Flur IV. Nr. 52. der Kataster-Karte 2 Morgen 40 Fuss, verpachtet bis zum 29. September 1846 an den Tagelöhner Heinrich Mos zu Zyfflich, alternativ zur anderweiten Verpachtung und zur Veräußerung öffentlich ausgestellt werden.

Die Bedingungen und die Karten liegen auf dem Königlichen Domainen Rendamte zu Cleve zur Einsicht offen.
Düsseldorf, den 27. März 1846.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11322
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Vorherige

Zurück zu Weitere Informationen zum Niederrhein





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast