Steckbriefe, Vorladungen, Aufforderungen, Verurteilungen usw.

Kisch, Paul, Zaborze, Kreis Zabrze

Beitragvon Gast » 21. Apr 2012, 20:03

Gegen den zur Disposition der Ersatzbehörden entlassenen Kanonier Paul Kisch, geboren am 10. Juli 1884 in Zaborze, Kreis Zabrze, welcher flüchtig ist, ist die Untersuchungshaft wegen unerlaubter Entfernung verhängt. Es wird ersucht, ihn zu verhaften und an die nächste Militärbehörde zum Weitertransport hierher abzuführen.
Gleiwitz, den 31. Juli 1907
Gast
 

Konietzny, Georg Heinrich, Dziedz, Schlesien

Beitragvon Gast » 21. Apr 2012, 20:03

Gegen den Ersatz- Reservisten früheren Haushälter Georg Heinrich Konietzny, geb. am 25. Januar 1884 in Dziedz- Österreich – Schlesien, welcher flüchtig ist, ist die Untersuchungshaft wegen Ungehorsam gegen einen Befehl und Beharrens im Ungehorsam auf wiederholt erhaltenen Befehl in Dienstsachen verhängt. Es wird ersucht, ihn zu verhaften und an die nächste Militärbehörde abzuliefern.
Gleiwitz den 4. Juli 1907
Gast
 

Rymer, Josef, Zabelkau Kreis Ratibor

Beitragvon Gast » 22. Apr 2012, 17:28

Der gegen den Reservisten Arbeitersoldaten Josef Rymer aus Biskupitz, geboren am 27. September 1880 in Zabelkau Kreis Ratibor wegen Ungehorsams gegen einen Befehl in Dienstsachen unter dem 31. Juli 1907 erlassene Steckbrief ist erledigt.

Gegen den unten beschriebenen Arbeiter Johann Krock, zuletzt in Borsigwerk Kreis Zabrze, geboren am 4. Dezember 1878 in Brzenzkowitz Kreis Kattowitz, welcher flüchtig ist, ist die Untersuchungshaft wegen schweren Diebstahls im Rückfalle verhängt.
Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in das nächste Gerichtsgefängnis abzuliefern.
Beschreibung:
Alter: 28 Jahre
Größe: 1m 64 cm
Statur: kräftig
Haare: dunkelblond
Augen: grau
Nase: gewöhnlich
Mund: gewöhnlich
Bart: keinen
Gesicht: oval
Gesichtsfarbe: gesund
Sprache: deutsch und polnisch
Gleiwitz, den 21. September 1907

Der hinter dem Ziegelarbeiter Josef Kusber aus Borsigwerk erlassene Steckbrief vom 31. Januar 1907 ist erledigt.
Gast
 

Glowalla, Paul, Rudahammer

Beitragvon gertrud » 1. Jul 2012, 19:25

Gegen den unten beschriebenen Hauer Paul Glowalla zuletzt in Rudahammer wohnhaft, zuletzt unbekannten Aufenthalts, geboren am 4. November 1873 in Rudahammer als Sohn der Anton und Marie, geb. Jeziorek, vormals verehelichten Pospiech, Glowalla`schen Eheleute, katholisch, ledig, bestraft, welcher sich verborgen hält, ist die Untersuchungshaft wegen Verbrechens gegen die §§ 242, 244 Strafgesetzbuches verhängt.
Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in das nächste Gerichtsgefängnis abzuliefern.
Beschreibung:
Alter: 33 Jahre
Größe: 1m 62 cm
Statur: schlank
Haare: dunkel
Augen: grau
Nase: gewöhnlich
Mund: gewöhnlich
Bart: Schnurbart
Gesicht: oval
Gesichtsfarbe: gesund
Sprache: deutsch und polnisch

Gleiwitz den 25. Oktober 1907
Der königliche Erste Staatsanwalt
gertrud
 

Rozanski, Constantin, Dzialoszyn

Beitragvon anika tm » 20. Jan 2013, 19:33

Amtsblatt des Regierungspräsidenten in Oppeln

Die unten näher bezeichneten russisch-polnischen Überläufer, Schmiedegeselle Woiciech Smiallek aus Wiedlinskowola und Büttnergeselle Constantin Rozanski aus Dzialoszyn, sind aus Rosenberg wegen begangenen Diebstahls entwichen.
Alle mit Ausübung der Polizei beauftragte Behörden werden aufgefordert, auf diese Deserteure zu invigiliren, und insofern sie sich irgendwo betreten lassen sollten, sie sofort zu arretiren und unter sicherer Begleitung an die nächste Polizei-Behörde, zur weiteren Beförderung an das Königliche Landraths-Amt zu Rosenberg abzuliefern.
Oppeln, den 12. Juni 1843. Königliche Regierung. Abtheilung des Innern.
Signalement des Woiciech Smiallek. Derselbe ist aus Wiedlinskowola, bei Radomsi in Polen,
gebürtig, katholischer Religion, 20 Jahr alt, 5 Fuß 4 Zoll 1 Strich groß, hat blonde Haare, freie Stirn, dunkelblonde Augenbraunen, graue Augen, gewöhnliche Nase und Mund, einen fehlerhaften rechten Backzahn, rundes Kinn, längliche Gesichtsbildung, gesunde, rothe Gesichtsfarbe, ist von schlanker Gestalt und spricht polnisch.
Signalement des Constantin Rozanski. Derselbe ist aus Dzialoszyn, Wieluner Kreises, gebürtig, katholischer Religion, 20 Jahr alt, 5 Fuß 1/2 Zoll groß, hat braune Haare, bedeckte Stirn, braune Augenbraunen und Augen, längliche Nase, gewöhnlichen Mund, Bart im Entstehen, gute Zähne, längliches Kinn, ovale Gesichtsbildung, gesunder Gesichtsfarbe, ist von kleiner Gestalt und spricht polnisch.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11428
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Pätzold, Johann Ferdinand, Schweinern, Breslauer Kreis

Beitragvon anika tm » 20. Jan 2013, 21:01

Amtsblatt des Regierungspräsidenten in Oppeln

Der im nachstehenden Signalement näher bezeichnete Landwehr-Sträfling Johann Ferdinand Pätzold, welcher wegen gewaltsamen Diebstahls unter Versehung in die zweite Classe des Soldatenstandes, zu einer achtzehnmonatlichen Festungs-Strafe bei der hiesigen Straf-Abtheilung verurtheilt worden, ist am 24sten diesen Monats aus der hiesigen Festung von der Arbeit entwichen.
Alle Behörden werden dringend ersucht, auf diesen Verbrecher sorgfälltig vigiliren und im Betretungsfalle selbigen unter sichern Transport anher abliefern zu lassen.
Glatz den 25. Mai 1343. Königliche Commandantur.
Signalement. Derselbe ist aus Schweinern, Breslauer Kreises, gebürtig, hielt sich in Capbdorf, Trebnitzer Kreises, auf, ist evangelischer Religion, 34 Jahr alt, 5 Fuß 2 Zoll groß, hat braune Haare, breite Stirn, blonde Augenbraunen, graue Augen, spitze Nase, gewöhnlichen Mund, Lippenbart, vollständige Zähne, ovales Kinn, ovale Gesichtsbildung, gesunde Gesichtsfarbe, mittle Gestalt und spricht deutsch.
Bekleidet war er mit einer blautuchenen Jacke mit weißen Knöpfen und Futter, sonst die gewöhnliche Sträflings-Bekleidung.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11428
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Steckbriefe, Vorladungen, Aufforderungen

Beitragvon Johanna 1887 » 30. Mär 2013, 09:56

Hallo zusammen,

Amtsblatt Königsberg 1821

In der Nach vom 31sten Dezember v. J. ist ein wegen fehlender Legitimation angehaltener Mensch, welcher sich Georg Arendt nannte und für einen Weißgerbergesellen ausgab, der hiesigen Bürgerwache entsprungen.

Sämmtliche resp. Polizeibehörden , Königl. Gensdarmerie werden dienstergebenst ersucht, auf den Entwichenen, dessen Signalement unten folgt, genau vigiliren, und ihn im Betretungsfalle unter sicherer Begleitung transportiren zu lassen.
Barten, den 2ten Januar 1821
Der Magistrat

Signalement:
Der Georg Arendt ist 26 Jahr alt, katholischer Religion angeblich zu Gr. Glogau geboren, 5 Fuß groß, hat dunkelblonde Haare, eine gewölbte freie Stirn, dunkelblondes Augenbrauen, blaue Augen, spitze Nase, kleinen Mund, ovales Kinn und Gesicht, gesunde Gesichtsfarbe, Seine Gestalt ist klein und schwach, in der obern Kinnlade fehlen ihm, von den übrigens stöckigen Zähnen, an beiden Seiten ein Backzahn. Er spricht nur deutsch und ist besonders daran kenntlich, daß die Knochen der beiden Fußgelenke stark nach der linken Seite ausgetreten sind.
Bekleidet war derselbe mit einem bibertuchnen Überrock mit besponnenen Knöpfen und sammtmanschesternem Kragen, weißleinenem Halstuche, einer grün-weiß und rothgestreiften Weste mit halb hohen messingenen Knöpfen über derselben ein weiß wollenes Kamisol mit weißen und grau tüchernen Knöpfen, schwarz ledernen Beinkleidern und unter derselben gelblederne, auf den Füßen alte Stiefel und auf dem Kopf einen runden Filzhut.

Viele Grüße
Johanna
Benutzeravatar
Johanna 1887
 
Beiträge: 1841
Registriert: 21. Nov 2012, 20:45
Wohnort: Oberhausen

Mauermann, Carl, Wilka, Kreis Lauban

Beitragvon Schaefera » 30. Jun 2013, 10:39

Quelle: Öffentlicher Anzeiger, Cöln, Mittwoch den 21.Mai 1879

610)
Der hierselbst wegen Betrugs zur Untersuchung gezogene Commissionair Carl Mauermann, geboren zu Wilka, Kreis Lauban, zuletzt wohnhaft zu Cöln, 28 Jahre alt, 1,68 Meter groß, mit röthlichen Haaren und Augenbrauen, freier Stirne, braunen Augen, röthlichen Schnurrbart, ovalen Kinn, runden Gesichte und von gesunder Gesichtsfarbe, ist nicht zu ermitteln gewesen.
Ich ersuche die Polizei-Behörden, auf den p. Mauermann zu wachen, ihm im Betretungsfalle verhaften und mir vorführen zu lassen.
Cöln, den 28.März 1879
Der Ober-Prokurator Crome
Schaefera
 

Dzienciol, Wladislaus, Sprowa in Russisch-Polen

Beitragvon Konni S. » 8. Aug 2013, 07:58

Guhrauer Anzeiger 11.11.1915

Nachbenannte russisch-polnische Saisonarbeiter sind von ihrer Arbeitsstelle heimlich entwichen:

a) Kreis Schweidnitz
Dominium Conradswaldau
2) Wladislaus Dzienciol aus Sprowa in Russisch-Polen, 20 Jahre alt, römisch-katholisch, Statur: mittel, Gesicht: oval, Augen: blau, Haare: blond.

Ich ersuche, nach diesen Personen zu fahnden, sie im Falle der Ermittelung festzunehmen und ihre Bestrafung einleiten zu lassen. Von der Ergreifung ist mir Nachricht zu geben.

Guhrau, den 6. November 1915
Der Königliche Landrat
Konni S.
 
Beiträge: 14491
Registriert: 10. Jul 2010, 22:09
Wohnort: Düsseldorf

Rohleder Wilhelm, Kunzendorf (Schlesien)

Beitragvon anika tm » 7. Okt 2013, 22:23

Amtsblatt Düsseldorf 1851

Steckbrief.
Der wegen Betrügerei hierselbst zur Untersuchung gezogene Wilhelm Rohleder, Schustergeselle, aus Kunzendorf in Schlesien, hat sich der Vollstreckung des durch den Herrn Instruktions-Richters wider ihn erlassenen Vorführungs-Befehls durch die Flucht entzogen. Indem ich das Signalement desselben mittheile, ersuche ich sämmtliche Polizei-Behörden auf den Rohleder zu wachen ihn im Betretungsfalle zu verhaften und mir vorzuführen.
Düsseldorf den 25. November 1851. Der Ober-Prokurator: v. Kosteritz.
Signalement.
Alter 29 Jahre; Religion evangelisch; Haare und Augenbraunen braun; Stirne bedeckt; Augen blau; Nase spitz; Mund mittel; Zähne fehlerhaft; Bart braun; Kinn rund; Gesicht länglich; Gesichtsfarbe gesund; Statur schlank.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11428
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Vorherige

Zurück zu Mitteilungen aus Amtsblättern u.ä., Zeitungsanzeigen u.ä. Schlesien





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast