Verlorener Wanderpaß - Reisepass - Gewerbeschein

Re: Verlorener Wanderpaß - Reisepass - Gewerbeschein

Beitragvon anika tm » 15. Apr 2012, 23:55

Amtsblatt Minden 1821

Der auf der Wanderschaft begriffene Bäckergeselle Ludwig Bender aus Gandersheim hat seinen unterm 24. August zu Straßburg ertheilten und zuletzt in Hörn, Fürstenthum Lippe- Detmold visirten Paß in der Gegend von Borgholzhausen verlohren.
Dieser verlohren gegangene Paß wird hierdurch für ungültig erklärt und der etwaige Besitzer angewiesen, selbigen an die nächste Polizei- Behörde abzuliefern.
Minden, den 20. Januar 1821

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Verlorener Wanderpaß - Reisepass - Gewerbeschein

Beitragvon anika tm » 15. Apr 2012, 23:59

Amtsblatt Minden 1820

Der verabschiedete Gensdarm Johann Carl Wenzel aus Berlin hat seinen von dem Polizei-Direktor Meyer zu Graudenz am 14. September 1819 ausgestellten Paß am 13. December vorigen Jahres zu Harzberg, eine Stunde von Lüdge im Kreise Brackel verloren.
Dieser Paß wird daher hierdurch für ungültig erklärt und der etwaig Besitzer angewiesen, selbigen bei der nächsten Polizei- Behörde abzuliefern.
Minden, den 2. Januar 1820

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Verlorener Wanderpaß - Reisepass - Gewerbeschein

Beitragvon anika tm » 16. Apr 2012, 14:11

Amtsblatt Minden 1839

Der Maurer Christoph Stueber aus Lüchtringen hat den ihm von dem Landrath des Kreises Höxter unterm 2. März diesen Jahres, Nro. 76 des Paß-Registers, zur Reise nach Cöln auf ein Jahr ertheilten, noch nicht visirten Paß, angeblich am 5. desselben Monats zwischen Ovenhausen und Driburg verloren.
Der gedachte Paß wird hierdurch für ungültig erklärt und der etwaige Finder aufgefordert, solchen an die nächste Polizeibehörde abzuliefern.
Minden, den 17. Mai 1839.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Verlorener Wanderpaß - Reisepass - Gewerbeschein

Beitragvon anika tm » 20. Feb 2013, 20:56

Amtsblatt Minden 1829

Der Israelit August Louver aus Dorstfeld, seines Gewerbes ein Fleischer, hat angeblich den ihm am 25. August
vorigen Jahres von der Landräthlichen Behörde zu Dortmund ertheilten, und am 15. diesen Monats dem Bürgermeister von Lübbecke produzirten Reise-Paß, auf dem Wege zwischen Lübbecke und Gehlenbeck, verloren.
Dieser Paß wird daher hierdurch für ungültig erklärt, und der etwanige Finlder angewiesen, selbigen bei der nächsten Polizei-Behörde abzugeben.
Minden, den 2. Mai 1829.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Verlorener Wanderpaß - Reisepass - Gewerbeschein

Beitragvon anika tm » 20. Feb 2013, 21:07

Amtsblatt Minden 1829

Der Papiermachergesell Johann Spindeck aus Ratingen, bei Düsseldorf, hat seinen von dem Königl. Großbritt. Hannoverschen Amte Bieneberg zu Woltingerode am12. Dezember vorigen Jahres ausgestellten, zuletzt von der Polizei - Behörde zu Halle am 25. diesen Monats visirten Reisepaß, angeblich zwischen Halle und Bielefeld, verloren.
Dieser Paß wird daher hierdurch für ungültig erklärt, und der etwaige Finder angewiesen, solchen an die nächste Polizei-Behörde abzuliefern.
Minden, den 30. April 1829.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Verlorener Wanderpaß - Reisepass - Gewerbeschein

Beitragvon anika tm » 20. Feb 2013, 21:26

Amtsblatt Minden 1829

Der Bäckergeselle Johann Hansmann aus Steinheim, Kreises Brackel, hat seinen Paß Polizei unterm 2. April vorigen
Jahres von der Landräthlichen Behörde dieses Kreises, zur Reise über Hildesheim und Magdeburg nach Berlin, ausgestellten Paß, angeblich am 28. vorigen Monats und Jahres zu Steinheim verloren.
Dieser Paß wird daher hierdurch für ungültig erklärt, und der etwaige Finder aufgefordert, solchen an die nächste Polizei-Behörde abzuliefern.
Minden, den 3. Januar 1829.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Verlorener Wanderpaß - Reisepass - Gewerbeschein

Beitragvon anika tm » 20. Feb 2013, 22:46

Amtsblatt Minden 1829

Der Lumpensammler Abraham Matthias aus Bühne hat den, für ihn unterm 31. December vorigen Jahres
unter der Nummer 607. von unterzeichneter Regierung ausgefertigten Gewerbeschein zum Betriebe des Lumpensammler-Gewerbes, angeblich unterm 26. vorigen Monats in der Dorfschaft Manrode, im Kreise
Warburg verloren, und ist ihm dafür ein, unterm heutigen Datum ausgefertigtes, Duplicat desselben
ertheilt worden.
Das Original wird daher hiermit für ungültig erklärt, und der etwaige Finder desselben aufgefordert, solches
zur Weiterbeförderung hierher, an die nächste Ortsbehörde sofort abzuliefern.
Minden, den 25. Juli 1829.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Verlorener Wanderpaß - Reisepass - Gewerbeschein

Beitragvon anika tm » 10. Sep 2013, 21:05

Amtsblatt Düsseldorf 1851

Verlorner Reisepaß betr
Der Klempner Theodor Meyer aus Paderborn hat den ihm von der landräthlichen Behörde daselbst am 8. Januar
diesen Jahreszur Reise nach Coblenz ausgestellten, auf 2 Jahre gültigen Reisepaß angeblich am 25. März diesen
Jahres auf dem Wege von Solingen nach Elberfeld verloren.
Dieser Reisepaß wird daher hiermit für ungültig erklärt.
Düsseldorf den 8. Mai 1851.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Verlorener Wanderpaß - Reisepass - Gewerbeschein

Beitragvon anika tm » 22. Okt 2013, 16:06

Amtsblatt Düsseldorf 1850

Verlorner Reisepaß.
Der Heinrich Krüger, ohne Gewerb, aus Housfeld, Amtes Alberdissen, im Fürstenthum Lippe-Detmold, hat den ihm von dem gedachten Amte unter dem 21. Mai dieses Jahres auf 14 Tage zur Reise nach Köln gültigen Paß angeblich am 25. nämlichen Monats auf der Landstraße zwischen Bielefeld und Hamm verloren.
Dieser Paß wird daher hiermit für ungültig erklärt.
Düsseldorf den 14. Juni 1850.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Verlorener Wanderpaß - Reisepass - Gewerbeschein

Beitragvon anika tm » 22. Okt 2013, 16:14

Amtsblatt Düsseldorf 1850

Entwendeter Wanderpaß.
Dem Schustergesellen Hermann Kemmeler aus Varnhövel, Regierungsbezirk Münster, ist sein zu Werne am
15. Juli 1847 auf 3 Jahre ausgestellter, und noch kürzlich daselbst auf 2 Jahre verlängerter, zuletzt am
9. April diesen Jahres in Duisburg nach Köln visirter Wanderpaß aus der Herberge zu Viersen in der Nacht vom
11. auf den 12. vorigen Monats entwendet worden. Es wird daher dieser Wanderpaß hiermit für ungültig erklärt.
Düsseldorf den 4. Mai 1850.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Verlorener Wanderpaß - Reisepass - Gewerbeschein

Beitragvon anika tm » 16. Aug 2015, 18:41

Amtsblatt Düsseldorf 1850

Verlorner Reisepaß.
Der Tischlergesell Franz Hartwig aus Rheda hat den ihm von der Landräthlichen Behörde zu Wiedenbrück vor etwa 6 Wochen nach Frankfurt a. M. auf die Dauer eines Jahres ausgestellten, zuletzt in Hagen dahin visirten Reisepaß, angeblich einige Tage nachher, am 22. vorigen Monats hier in Düsseldorf auf der Straße verloren.
Es wird daher dieser Paß hiermit für ungültig erklärt.
Düsseldorf den 17. März 1850.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Verlorener Wanderpaß - Reisepass - Gewerbeschein

Beitragvon anika tm » 14. Mai 2017, 22:18

Amtsblatt für den Regierungsbezirk Düsseldorf 1936

Folgender Ausweis ist abhanden gekommen und wird deshalb für ungültig erklärt

Der Führerschein vom 01.08.1929 für Robert Müller, geb. 18.04.1884 in Bünde, wohnhaft in Düsseldorf,
Zimbernstr. 9

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11423
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23


Zurück zu Mitteilungen aus Amtsblättern, Zeitungsanzeigen u.ä.





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste