Familienforschung Hollands, Bislich

Moderator: anika tm

Familienforschung Hollands, Bislich

Beitragvon anika tm » 3. Mär 2015, 01:10

Hallo

Ich möchte euch hier meine Familienforschung zur Familie Hollands aus Bislich vorstellen.

anika
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11323
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Familienforschung Hollands, Bislich

Beitragvon anika tm » 16. Mai 2017, 23:44

Meine Ahnen

Ich stehe am Rhein bei Bislich und begebe mich gedanklich auf die Spuren meiner Ahnen.

Im Sonnenschein blicke ich auf weite Wasserflächen, die durch Auskiesung entstanden und an deren Stelle früher jahrhundertelang fruchtbare Äcker und Wiesen waren.

Dort war der Lebensraum meiner Ahnen.

Bei meinem Spaziergang gelange ich zur katholischen Pfarrkirche St. Johannes Baptistae.

Durch ein schweres Hochwasser wurde diese im Jahre 1688 zerstört und im Geburtsjahr meines Vorfahren Wilhelm Hollands befand sie sich noch im Wiederaufbau.

Wilhelm Hollands wurde am 3. Oktober 1690 in Bislich getauft. Seine Eltern waren Wessel Holland und Hernsken Wintjes, die als Paten ihres Sohnes Derk Wintjes und Christina Hüfkes wählten.

Mein Vorfahr wuchs mit seinen Geschwistern in Bislich auf.

Die Taufe seines ältesten Bruders Bernhard fand am 3. Oktober 1681 statt, unter Anwesenheit der Paten Johann Florenz van Heissgen und Oetgen Bugels.

Sein zweiter Bruder, Johann, erhielt am 31. August 1687 die Taufe. Paten waren Wessel Treudt und Beatrix Copray.
Zum Vater des Täuflings wurde die Bemerkung "Auf Krausen Bawoff" beigefügt.

Ein weiteres Kind des Ehepaares Holland und Wintjes wurde am 30. Januar 1689 auf den Namen Gertrud getauft, wobei Gerhard Treudt, Anna Bosten und Agnes Pooth, genannt Hegmann, als Paten anwesend waren.
Die Taufe des jüngeren Bruders Gerhard fand am 13. Februar 1693 statt. Als Paten fungierten Hendrick Höppe, Peter Ostendorp und Stinken Bruns.

Bei den folgenden zwei Kindern handelt es sich vermutlich ebenfalls um Geschwister von Wilhelm Hollands, wenngleich die Mutter mit anderem Nachnamen genannt wird.

Margaretha Hollands wurde am 15.11.1682 getauft, als Tochter von Wessel Hollands und Henrika Bonekes. Ihre Taufpaten waren Hermann Roetzeer und Jenneken Hollands.

Am 25.6.1685 fand die Taufe von Sibilla Hollands statt, mit den Paten Marcell Zellen und Gertgen van Gelder.
Sie alle wurden wohl vom damaligen Bislicher Pfarrer Heinrich Daniel Stahlbaum getauft.
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11323
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Familienforschung Hollands, Bislich

Beitragvon anika tm » 16. Mai 2017, 23:45

Zum Leben von Wilhelm Hollands sind wenige Informationen vorhanden.
Wie seine Eltern und Geschwister verließ auch er Bislich.

Eine weitere Nennung seiner Person findet sich erst bei der Heirat seiner Tochter Hendrina Hollands mit dem Schmied Gerhard Manten.

Die Eheschließung erfolgte im Jahre 1745 in der Kirche St. Aldegundis zu Emmerich.
Diese Heirat findet man auch im Kirchenbuch zu Etten.

Ein Taufeintrag zu Hendrina Hollands ist dort jedoch nicht vorhanden.

Die Taufe des ersten Kind des Ehepaares, Helena Christina Manten, fand am 16.2.1746 in Ulft statt. Als Paten fungierten Wilhelm Hollands, Christina Gertrud Hollands und Maria Elisabeth Manten.
Die junge Familie siedelte nach Dornick um, wo drei weitere Kinder des Ehepaares getauft wurden.
Am 19.3.1747 erfolgte die Taufe von Anna Gertrud Manten, in Anwesenheit der Taufpaten Joes Holland und Aleyda Jansen.
Diese Tochter verstarb wohl, da am 24.3.1748 eine weitere Tochter die gleichen Vornamen bei ihrer Taufe erhielt. Taufpate war erneut Joes Holland und dazu Joa Jansen.
Als weiteres Kind des Ehepaares wurde am 24.3.1750 der Sohn Wessel Manten getauft. Zu seinen Taufpaten wählten die Eltern Theo Jansen und Maria Offenberg.
Im weiteren Verlauf zog das Ehepaar Manten mit seinen Kindern nach Hönnepel.
Am 28.12.1752 fand dort die Taufe von Gerharda Manten statt, mit den Paten Wilhelm Slyters, Aldegundis Ingenhouw presente Johanna Margaretha Endemans.
Ein weiterer Sohn wurde am 10.3.1756 auf den Namen Jacobus getauft, in Anwesenheit der Taufpaten Stephanus Arnds, Elisabeth Slyters praesente Stephano Verweyen.

Im Jahre 1766 findet sich eine Erwähnung von Gerhard Manten als Taufpate.
Nach 1758 verzog das Ehepaar Manten vermutlich nach Rees denn
Hendrina Hollands und Gerhard Manten verstarben im Jahre 1774 in Rees.

Wilhelm Hollands verstarb im Jahre 1758 in Hönnepel. Im dortigen Kirchenbuch wurde dabei vermerkt, dass er gebürtig aus Bislich und der Vater der Frau des Schmieds Gerhard Manten war.

Die Informationen zu Wilhelm Holland sind - wie bereits erwähnt - dürftig, weshalb mir sowohl sein Heiratsort wie seine weiteren Lebensumstände unbekannt sind.

Auch über den Verbleib seiner Eltern und Geschwister fanden sich bisher keinerlei Informationen.

Belegt ist, dass er neben Hendrina einen Sohn namens Johann hatte.
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11323
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Familienforschung Hollands, Bislich

Beitragvon anika tm » 16. Mai 2017, 23:45

Dieser Johann Hollands erlernte das Schmiedehandwerk und zog nach Bislich.

Nach dem Tod des Schmieds Adolf Kortnack übernahm er dort dessen Schmiedebetrieb auf der Kortnackkate.

Diese Katstelle war eine Absplitterung des Copray-Hofes in Bergen bei Bislich.

Johann Hollands wurde zum Begründer der Familie "Schmied Holland" in Bislich.

Am 8. August 1752 heiratete er in Bislich Johanna Margaretha Endemanns. Diese Trauung wurde auch im Kirchenbuch Etten vermerkt.

Die Braut war die einzige Tochter des Ehepaares Heinrich Endemanns und Sibilla Cleve (auch Greven genannt), die auf dem Hof Klein Veltmanns in Vissel lebten.

Ihre Taufe fand am 25. Mai 1732 in Bislich statt, wobei ihr Vater dabei als Heinrich Endefeldt bezeichnet wurde.

Johanna Margaretha Endemanns brachte 17 Morgen Land mit in die Ehe, weshalb neben dem Schmiedebetrieb zusätzlich eine Landwirtschaft betrieben wurde.

Das Ehepaar hatte 8 Kinder.

Ihre erste Tochter wurde am 14.5.1753 auf den Namen Johanna Sibilla Holland getauft, in Anwesenheit der Taufpaten Wessel Holland und Hendrina Holland.
Bei dieser Hendrina Holland dürfte es sich um die Schwester von Johann Holland handeln.

Am 1.1.1755 fand die Taufe des nächsten Kindes, Elisabeth, statt. Als Paten wählte das Ehepaar Holland Henrich Endemanns und Anna Hengstermann.
Die Taufe ihres Sohnes Wessel erfolgte am 24.1.1757, in Gegenwart seiner Taufpaten Heinrich Helle und Margaretha van Elsbergen.
Am 13.1.1759 fand wiederum eine Taufe im Hause Holland statt. In Anwesenheit der Paten Heinrich Overhagen und Beatrix Gossen wurde ihr Sohn Wilhelm getauft.

Als nächstes Kind des Ehepaares erblickte mein Vorfahr Heinrich Holland das Licht der Welt. Seine Taufe erfolgte am 8.11.1763, zu seinen Taufpaten hatte man Gerhardus Helle und Margaretha Overhagen ernannt.
Am 9.9.1766 wurde die Tochter Hendrina Holland getauft, deren Paten ihr Onkel Gerhard Manten und Margaretha Treudt waren. Sie verstarb bereits als Kleinkind am 12.11.1769.

Die Taufe der Tochter Maria fand am 31.5.1769 statt, in Anwesenheit der Taufpaten Marcell van Husen und Johanna Pooth.

Mit Theodor Holland wurde am 14.2.1772 das achte Kind des Ehepaares Holland getauft. Seine Paten waren Hermann.... und Johanna Winthuis.
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11323
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Familienforschung Hollands, Bislich

Beitragvon anika tm » 16. Mai 2017, 23:46

Die Söhne Heinrich und Theodor erlernten beide das Schmiedehandwerk, wobei Heinrich später den elterlichen Betrieb in Bislich weiterführte.

Der Sohn Wilhelm Holland widmete sich dem Studium der Theologie.
Nach vierjähriger Tätigkeit als Kaplan in Bislich wurde er nach dem Tod des damaligen Pfarrers Lammersmann und Zahlung einer Summe von 200 Dukaten am 26. Juli 1786 zu dessen Nachfolger ernannt.

Johanna Sibilla Holland heiratete am 10.1.1786 in Haffen-Mehr Theodor Klück.

Aus dieser Ehe sind folgende Kinder bekannt:
Johannes, Taufe am 05.02.1787, Paten: Johannes Klück und Johanna Endemann;
Johanna Mechtilde, Taufe am 17.06.1790, Paten: Wessel Holland und Elisabeth Holland;
Hendrina, Taufe am 09.02.1795, Paten: Heinrich Rademaker und Christina Holland;
Adelheid, Taufe am 20.10.1797, Paten: Heinrich Holland und Maria Momme.

Johanna Sibilla Holland verstarb am 29.10.1831 in Haffen-Mehr.

Im Jahre 1778 fand die Eheschließung ihrer Schwester Elisabeth Holland mit dem Schmied Bernhard Plaster aus Bislich statt.

Aus dieser Ehe sind folgende Kinder bekannt:
Johann Heinrich, Taufe am 09.02.1779, Paten Heinrich Lavermann und Margaretha Endemann;
Wilhelm, Taufe am 02.02.1781, Paten Theodor Hansen und Anna Holland;
Johann, Taufe am 05.09.1783, Paten Wessel Holland und Catharina Görtz;
Aleida, Taufe am 05.09.1786, Paten Theodor Klück und Catharina Pooth;
Gerhard, Taufe am 12.09.1789, Paten Johann Henrichs und Maria Holland;
Hendrina, Taufe am 10.01.1792, Paten Theodor Holland und Sophia Struckmann;
Johanna Elisabeth, Taufe am 15.04.1794, Paten Heinrich Holland und Aleida Lensing;
Johanna Margaretha, Taufe am 02.05.1797, Paten Gerhard Wintjes und Christina Scholtern;
Gertrud, Taufe am 24.09.1799, Paten Anna Bauers und Johann Scholten.

Am 17.2.1789 erfolgte die Heirat von Gertrud Holland mit dem Schuhmacher Hermann Stuckmann, die danach in Bislich lebten.

Ihre Schwester Maria heiratete am 8.12.1794 in Materborn den Witwer und Colon Johann Winter.

Aus dieser Ehe sind folgende Kinder bekannt:
Wessel, Taufe am 08.12.1794, Paten Richardus Winters und Joanna Margaretha Endemanns;
Wilhelmina, Taufe am 29.3.1797, Paten: Theodor Holland und Allegonda Breyers;
Hendrina, Taufe am 9.2.1800, Paten: keine Angaben.

Das Ehepaar Winter verzog später nach Bislich, wo die folgenden Kinder getauft wurden:
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11323
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Familienforschung Hollands, Bislich

Beitragvon anika tm » 16. Mai 2017, 23:47

Johanna, Taufe am 16.8.1803, Paten: Johann Henrichs und Hendrina Beinmanns;
Johannes, Taufe am 30.5.1806, Paten: Wessel Hollands und Sibilla Hollands;
Wessel, Taufe am 9.3.1808, Paten: Hermann Struckmann und Elisabeth van Laack.

Über den Verbleib von Wessel Holland, Sohn des Ehepaares Johann Holland und Johanna Margaretha Endemanns, sind keine Informationen bekannt.
Sein Bruder Theodor Holland erlernte wie sein Vater das Schmiedehandwerk.
Theodor erlernte ebenfalls das Schmiedehandwerk.

Heinrich Holland übernahm die elterliche Schmiede, die ihm seine Mutter im Jahre 1789 mit dem zugehörigen Hof übertrug.
Am 31. Mai 1791 heiratete er die aus Bislich stammende Sofia Struckmann, Tochter des Ehepaares Bernhard Struckmann und Maria Wertmann.
Als Trauzeugen wählte das Brautpaar Wessel und Theodor Holland, die Brüder des Bräutigams.
Ergänzend sei hinzugefügt, dass im Totenzettel von Heinrich Holland später von zehn Kindern die Rede war.

Aus dieser Ehe sind 8 Kinder bekannt.

Das erste Kind des Ehepaares Holland war ein Mädchen, welches sie am 1.5.1792 in Bislich auf den Namen Hendrina taufen ließen, in Anwesenheit der Paten Hermann Struckmann und Margaretha Endemanns, der Großmutter väterlicherseits.
Am 22.3.1794 wurde der Sohn Johann in Bislich getauft. Als Paten hatte man Theodor Ixken und Maria Wertmann, seine Großmutter mütterlicherseits, gewählt.
Ein weiterer Sohn, Bernhard mit Vornamen, erhielt am 20.2.1796 die Taufe, in Gegenwart seiner Tante Christina Gertrud Holland und Wilhelm Angenend als Taufpate
Als nächstes Kind wurde Tochter Maria am 21.12.1797 in Bislich getauft, wobei das Kirchenbuch keine Paten aufweist.
Am 8.12.1799 erfolgte die Taufe von Hendrina Holland, in Anwesenheit der Taufpaten Albert Kerkmann und Christina Scholten.
Ein weiteres Mädchen wurde am 5.3.1802 wiederum auf den Vornamen Hendrina getauft. Als Paten wählten ihre Eltern Bernhard van Gelder und Adelheid Plaster.Im Alter von elf Jahren verstarb Hendrina am 21.10.1811
Die nächste Tochter erhielt bei ihrer Taufe am 12.12.1804 mit Johanna Margaretha die Vornamen ihrer Großmutter väterlicherseits. Dabei waren als Paten ihre Tante Maria Holland und Baltasar Nakath anwesen.
Als jüngstes Kind des Ehepaares wurde am 11.4.1806 Wenzeslaus in Bislich getauft, in Gegenwart seines Onkels Johannes Winter und Helena Borgers als Taufpaten.
Er verstarb dort bereits im Alter von fünf Jahren am 08.10.1811

Im Jahre 1826 übertrug das Ehepaar Heinrich Holland und Sofia Struckmann Hof und Schmiede ihrem Sohn Bernhard.
Sofia Struckmann verstarb im Alter von 66 Jahren am 17.9.1831 in Bislich.
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11323
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Familienforschung Hollands, Bislich

Beitragvon anika tm » 16. Mai 2017, 23:48

Ihr Witwer Heinrich verrichtete noch mit 80 Jahren Arbeiten in der Schmiede und gab diese Tätigkeit erst infolge nachlassenden Augenlichts auf.
Er überlebte seine Frau 22 Jahre und starb am frühen Morgen des 8. Januar 1856 im Alter von 93 Jahren an Entkräftung.

Die nächste Generation

Der älteste Sohn des Ehepaares, Johann Holland, heiratete am 20.4.1815 Maria Catharina Riddermann in Veen, wo sich beide anschließend niederließen und er als Schmied tätig wurde.

Meine Ahnin Maria Holland verließ ebenfalls Bislich und zog infolge ihrer Vermählung am 1.7.1818 mit dem Ackerer Jacob Poen nach Veen.

Er war ein Sohn des Ehepaares Jacob Poen und Margaretha Beckers und am 11.4.1790 in Veen getauft worden, in Gegenwart seiner Taufpaten Johann Peter Hendricks und Maria Lodewycks.

Veen war damals ein kleiner Ort am linken Rheinufer, mit einer Bevölkerungszahl von 766 Einwohnern, die bis zum Jahre 1834 auf 944 Personen angewachsen war.

Der Ehe zwischen Jacob Poen und Maria Holland entstammten 14 Kinder.

Meine Ahnin Hendrina Poen wurde am 9.1.1820 in Veen geboren.

Ihr folgte am 17.2.1821 Tochter Margaretha und am 27.12.1822 Sohn Jakob.
Am 29.12.1825 wurde Tochter Johanna geboren, am 13.11.1827 eine weitere Tochter namens Petronella und am 14.1.1831 Sohn Johannes Henricus.

Der nächste Sohn wurde am 10.10.1833 geboren und Jacob genannt, am 26.10.1834 ein weiterer Sohn mit Namen Jacob.

Die Geburt des Sohnes Johannes erfolgte am 15.3.1836 und am 11.9.1837 die eines weiteren Kindes mit diesem Vornamen.
Am 8.8.1840 bekam das Ehepaar das nächste Kind, dem sie wiederum den Vornamen Johannes gaben.
Sohn Johann Theodorus wurde am 5.8.1841 geboren und 1842 das letzte Kind des Ehepaares. Dieses kam als Totgeburt zur Welt.
Mit Maria Catharina hatten die Eheleute eine weitere Tochter, zu der mir kein Geburtsdatum bekannt ist.
Jacob Poen verstarb am 22.3.1844 im Alter von 54 Jahren.
Seine Witwe Maria Holland heiratete ein weiteres Mal: Am 27.11.1847 schloß sie mit Johannes Henricus Schnitzler die Ehe.
Aus dieser Verbindung sind keine Kinder bekannt.
Am 18.8.1862 verstarb Maria Holland in Grieth.
Meine Ahnin Hendrina Poen, die älteste Tochter des Ehepaares Jacob Poen und Maria Holland, vermählte sich im Alter von 25 Jahren in Grieth mit dem Schneider Lambert Bienemann, einem Sohn der Eheleute Peter Bienemann und
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11323
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23

Re: Familienforschung Hollands, Bislich

Beitragvon anika tm » 16. Mai 2017, 23:49

Johanna Koenen. Er wurde am 1.10.1808 in Grieth geboren.
Als Wohnort wählte das Ehepaar Bienemann und Poen Grieth.
Der Ehe entstammten 12 Kinder.
Das erste Kind, Tochter Maria, wurde am 16.11.1845 geboren.
Ihr folgten zwei weitere Töchter, Elisabeth am 27.1.1848 und Hendrina am 4.1.1850.
Letztere verstarb im Alter von 9 Jahren am 14.10.1860 in Grieth.
Als nächstes Kind wurde Sohn Peter Jacob am 4.6.1851 geboren, der am 13.12.1856 im Alter von 5 Jahren starb.
Am 22.11.1852 erfolgte die Geburt einer weiteren Tochter, Mechtilde Sofia, die kurz vor ihrem zweiten Geburtstag am 9.11.1854 in Grieth verstarb.
Mit Johann Heinrich wurde dem Ehepaar am 10.11.1853 ein weiterer Sohn geboren, dem am 26.12.1855 Sohn Friedrich Wilhelm und am 8.5.1857 Tochter Sofia folgten.
Die Eheleute bekamen am 29.12.1858 Sohn Peter Jacob, am 30.11.1860 Tochter Margaretha und am 15.12.1862 Sohn Theodor. Dieser verstarb nach wenigen Tagen am 27.1.1863.
Als letztes Kind wurde dem Ehepaar Bienemann und Poen am 11.8.1865 Sohn Theodor geboren, der bereits am 17.9.1865 starb.
Hendrina Poen verstarb am 21.12.1870 in Grieth, wo auch ihr Witwer Lambert Bienemann einige Jahre später am 1.8.1876 starb.
Meine Vorfahrin Elisabeth Bienemann, die zweite Tochter des Ehepaares Bienemann und Poen, vermählte sich am 8.8.1871 in Grieth mit Everhard Heister.
Er stammte aus Vrasselt und war ein Sohn der Eheleute Wilhelm Heister und Johanna Welkenaar.
Benutzeravatar
anika tm
Moderatorin
 
Beiträge: 11323
Registriert: 7. Dez 2010, 15:23


Zurück zu Familien und Personen am Niederrhein: A bis Z





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste